Produkttest und Gewinnspiel: Avery Zweckform Etiketten

versandetiketten

Es ist Mittag und die Post geht gleich raus. Fast hätte ich vergessen, die wichtige Sendung für den Geschäftspartner zu verschicken. Ich schnappe mir also den Kugelschreiber und beginne die Empfängeradresse auf den Umschlag zu schreiben. Zack – da ist es passiert, ich habe mich in der Eile verschrieben. Sämtliche Korrekturversuche führen dazu, dass die Adresse nur noch unleserlicher wird und ich muss einen neuen Umschlag nehmen. Dies kostet Zeit und Geld.

Eigentlich unnötig, denn schließlich gibt es Versandetiketten, mit denen man solche Missgeschicke einfach überkleben kann oder noch besser: die man direkt mit der Adresse bedrucken kann. Doch sind Versandetiketten wirklich so nützlich? Und welche Etiketten eignen sich für welchen Zweck?

Auf dem Markt für Bürobedarf gibt es zahlreiche Etiketten für unterschiedliche Anwendungsbereiche. Im Folgenden habe ich die Avery Zweckform Etiketten genauer unter die Lupe genommen.

 

Die Avery Zweckform Universal-Etiketten

Die Universal-Etiketten 4781 von Avery eignen sich laut Hersteller für jeden Bedarf und Anwendungsbereich und sind mit allen Druckern kompatibel. Auf einem Bogen sind 12 Etiketten platziert. Die „Quickpeel“-Abziehhilfe soll für ein einfaches Abziehen und Aufkleben der Zweckform Etiketten sorgen. Avery verspricht zudem einen staufreien Druckerdurchlauf, allerdings gilt die Garantie hierfür nur für einen Durchlauf – bleibt der Bogen also bei mehrmaligem Durchlauf durch den Drucker stecken?

Ich habe die Zweckform Etiketten zunächst auf unserem S/W-Laserdrucker im Büro getestet. Die Einzugsrichtung für die Etiketten ist am Rand des Bogens markiert, sodass das Einlegen in den Drucker keine Probleme bereitet. Auch nach mehrmaligem Bedrucken desselben Bogens gab es  – glücklicherweise – keinen Papierstau. Die Zweckform Etiketten ließen sich zudem leicht vom Papier ziehen und aufkleben.

Avery Zweckform bietet auf seiner Homepage kostenlose Etikettenvorlagen an. Um diese zu nutzen, muss man sich registrieren. Anschließend können über den Vorlagen- und Software-Berater die Etikettenvorlagen bearbeitet und abgespeichert werden.

 

Die wiederablösbaren Universal-Etiketten

Die wiederablösbaren Universal-Etiketten L4737REV von Avery Zweckform eignen sich wie die klassischen Universal-Etiketten für alle Drucker. Im Vergleich zu den „normalen“ Universal-Etiketten soll man sie rückstandsfrei ablösen können. Dadurch sollen sie laut Hersteller besonders gut für temporäre Beschriftungen geeignet sein. Die Etiketten sind etwas kleiner und abgerundeter in ihrer Form als die 4781.

Ich habe die Zweckform Etiketten auf verschiedenen Oberflächen (Ordner, Pakete, Umschläge, Holz, Plastik) angebracht und wieder abgelöst – dies ging ohne Probleme. Die Etiketten rollen sich beim Wiederablösen ein, sodass man sie erst auseinanderlösen muss, das könnte noch optimiert werden. Besonders praktisch ist die Möglichkeit des Wiederablösens, wenn man das Etikett versehentlich schräg aufgeklebt oder falsch platziert hat – der Fehler lässt sich so ganz einfach beheben.

wiederablösbar    ablösen

 

Die blickdichten Versand-Etiketten

Zu guter Letzt müssen sich die blickdichten Versand-Etiketten L7169 von Avery Zweckform dem Praxistest unterziehen. Die Zweckform Etiketten sind erheblich größer als die Zweckform Universal-Etiketten und sollen somit besonders gut für Pakete geeignet sein. Blickdicht sollen sie sein, sodass alte Beschriftungen einfach überklebt werden können.

Ich habe für den Test einen alten, schon einmal benutzten Versandkarton genommen und die Etiketten über ein altes Versandetikett geklebt. Und tatsächlich – vom Untergrund ist nichts mehr zu erkennen. Gerade, wenn man Kartons mehrmals verwenden möchte, ist dies eine gute Sache. In meinem Test fielen die Zweckform Etiketten allerdings ein Stück zu klein aus, sodass das alte Etikett noch in Teilen sichtbar war.

 

pic2

 

Fazit

Etiketten sind gerade für Geschäftspost nützlich und sorgen für ein professionelles Erscheinungsbild der eigenen Sendungen – krakelig auf die Sendung geschriebene Adressen sehen nicht nur unschön aus, sondern wirken schnell laienhaft. Verschreibt man sich, wird die Korrektur schwierig. Etiketten sind daher ein nützliches Utensil im Büroalltag.

Kleiner Tipp: Auch im Privatbereich können Etiketten nützlich sein. So eignen sie sich beispielsweise auch für die Beschriftung von Tupperdosen, Präsenttüten oder Schulmaterial wie z.B. Büchern.

 

Gewinnspiel

Sie möchten die Etiketten gerne einmal ausprobieren? Dann nehmen Sie doch an unserer Verlosung teil. Berichten Sie uns von Ihren Erfahrungen: Haben Sie schon einmal Etiketten genutzt? Worauf legen Sie besonders wert?

Wir verlosen unter allen Kommentatoren ein Gewinn-Paket von Avery Zweckform mit den Universal-Etiketten 4781 aus unserem Test, Universal-Etiketten der Serie 6119, Recycling Universal-Etiketten LR4761-25, wiederablösbaren Etiketten L4736REV-25, wetterfesten Folien-Etiketten L6103-20 und farbigen Ordner-Etiketten. Das Paket enthält zudem ein Notizbuch „notizio“, Format DIN A4. Die Gewinner werden unter allen Kommentaren, die uns bis zum 14.03.2014 erreichen, ausgelost.  Schreiben Sie uns!

 

Teilnahmebedingungen:

Teilnahmeberechtigt sind alle Kommentatoren, die einen Kommentar unter dem Artikel „Produkttest: Versandetiketten von Avery Zweckform“ im OTTO Office Blog Rund ums Büro http://blog.otto-office.com hinterlassen haben. Teilnehmen darf jeder über 18 Jahre mit Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland, ausgenommen sind Mitarbeiter der OTTO Group sowie deren Angehörige. Der Rechtsweg und eine Barauszahlung des Gewinns sind ausgeschlossen. Eine mehrfache gleichzeitige Teilnahme einer Person an dem Gewinnspiel unter der Benutzung von Pseudonymen oder über Dritte oder eine sonstige Verwendung unerlaubter Hilfsmittel zur Manipulation der Gewinnspielseiten oder des ordnungsgemäßen Spielablaufs oder die Teilnahme über Gewinnspielservices führt zum Ausschluss des Teilnehmers. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Teilnahmeschluss ist der 14.03.2014. Der Gewinner wird nach Ablauf des Gewinnspiels per E-Mail benachrichtigt. Der Gewinner ist damit einverstanden, dass sein Name veröffentlicht wird. Die Teilnahme ist unabhängig von einer Bestellung. Eine Bestellung erhöht die Gewinnchance nicht.

 

Datenschutzhinweis:

OTTO Office speichert und nutzt Ihre Adressdaten für die Durchführung des Gewinnspiels und für eigene Marketingzwecke. Der Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten zu Marketingzwecken können Sie jederzeit durch eine formlose Mitteilung auf dem Postweg an OTTO Office GmbH & Co KG, Kundenservice, 20088 Hamburg oder durch eine E-Mail an service@otto-office.de widersprechen. Ihre E-Mail-Adresse verwenden wir auch über die Dauer des Gewinnspiels hinaus für die Zusendung des Newsletters von OTTO Office. Diesen können Sie jederzeit unter www.otto-office.de/newsletter oder direkt im Newsletter abbestellen. Ihre personenbezogenen Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

 

 


1 Sternchen2 Sternchen3 Sternchen4 Sternchen5 Sternchen (Für den Artikel "Produkttest und Gewinnspiel: Avery Zweckform Etiketten" wurden im Durchschnitt 5,00 von 5 Sternchen von 1 Personen vergeben.)

Kommentare
53 Responses to “Produkttest und Gewinnspiel: Avery Zweckform Etiketten”
  1. Stock sagt:

    Bei Etiketten ist mit sehr wichtig, dass sie genau die richtige Größe für mein Anliegen haben und zudem eine gute Klebfestigkeit. Dies konnte ich schon oft bei vermeintlich günstigen Alternativen feststellen, die sich hier und da einfach wieder gelöst haben.
    Ich würde mich riesig freuen das Avery Paket zu testen :-)

  2. Claudia sagt:

    ich benutze etiketten für briefe – für die adresse und zum ausdrucken von internetmarken. das papier muss also gut bedruckbar sein und die etiketten müssen verlässlich kleben

  3. Marion sagt:

    für Internetmarken und Adressen sind die Etiketten super. Ich habe aber auch schon einmal Einladungen drauf gedruckt und die dann bei den passenden Leuten platziert.

  4. Sindy sagt:

    Ich nutze Etiketten gern für Briefumschläge und verwende sie auch häufig. Ich lege Wert darauf, dass die Etiketten wasserfest sind, sehr gut kleben und das Papier eine angemessene Stärke hat.

  5. Kerstin sagt:

    Auch ich nutze Etiketten für Briefe und Pakete, aber auch zum Beschriften von Eingewecktem, Eingekochtem…oder für den Keller..da weiß ich gleich was in den Kisten und Boxen drin ist! Sie müssen gut kleben, sollten sich aber auch restlos und problemlos wieder abziehen lassen

  6. Slawa Mydlo sagt:

    Ich nutze am liebsten die blickdichten Versand-Etiketten, da mit kann man auch fehlerhafte Adressen einfach wieder zukleben.

  7. xenia sagt:

    Ich benutze Etiketten um Ordnung zu bewahren. Vor allem auf Einmachgläser und in der Küche benutze ich die. Mir ist es wichtig, dass sie sich leicht beschriften lassen und auch gut kleben.

  8. anna136 sagt:

    Ich benutze Etiketten als Absender für Privat- und Geschäftspost und für die Adressierung. Erfahrungen der verschiedenen Anbieter gab es wechselnde. Eine Etikettenart zeigte ein Bröckeln bei Farbdruck, die Grafiken in s/w waren problemlos möglich. Gern würde ich die hier zu verlosenden Etiketten testen.

  9. Trudi sagt:

    Ich benutze Etiketten für Briefe und Päckchen. Ich lege darauf wert, dass sie gut kleben und abgerundete Ecken haben.

  10. Karin sagt:

    für Briefe und Pakete, für eingefrorenes

  11. Helga sagt:

    Wir benutzen Etiketten hauptsächlich für Ordner und Schnellhefter. Nur gehen sie leider meistens nicht mehr ab.

  12. Sonja R sagt:

    Ich benutze die Etiketten gerne als Adressaufkleber bei wichtiger Post. Und natürlich im Haushalt, bei Ordnern und was man sonst noch so beschriften kann

  13. Karin sagt:

    wir benutzten Etiketten für Ordner uns Schnellhefter, gerne auch als Adressaufkleber- sehr praktisch

  14. Mel sagt:

    Ich benutze die Etiketten sehr oft. Sie sind echt vielseitig!
    Ob Adressaufkleber, Geburtstagsaufkleber, Wünsche, Sprüche, Logo´s, Warnungen an MEINEN LEBENSMITTEL im Büro :)

    Nur die Etiketten auf Ordnern mag ich überhaupt nicht.

  15. Manfred sagt:

    Ich benutze die Etiketten für Briefe, Pakete und für Ordnerbeschriftung. Blickdicht und gut klebend ist Pflicht. Ein Layoutprogramm (Formatvorlagen) für OpenOffice wäre nicht schlecht.

  16. Jacqueline Schneider sagt:

    Ich liebe Etiketten in jeglicher Variante und die von Avery lassen sich allesupermit MS Word verarbeiten.

  17. Stefan sagt:

    für Briefe und Pakete

  18. Dietmar Fauser sagt:

    Ich lege großen Wert darauf das die Etiketten kleben und sich nicht lösen.
    Ja und gut bedruck war sind

  19. Petra sagt:

    Ich benötige eine Schablone aus Papier, damit ich meinen Drucker anpassen kann

  20. Kathrin Franke sagt:

    Ich brauche täglich Etiketten, aber absolut zuverlässige waren bisher noch nicht dabei.

  21. Malte sagt:

    Wir nutzen Avery Etiketten zum Auszeichnen von Waren, insbesondere zum
    Kennzeichnen mit Zutatenlisten. Das funktioniert super, trotzdem würde ich gerne die anderen Modelle ausprobieren, um zu sehen, ob man auf Dauer noch mehr Etiketten (in den verschiedensten Bereichen) nutzen sollte. :-)

  22. Dirk Meyer sagt:

    Ich benutze ständig Etiketten, Teils zum Beschriften von CD/DVD Teils als Internetmarke, Aber auch Rückenschilder für Ordner sind gefragt.

    Durch die unkomplizierte Verwendung der Office ADD ins kann man schnell und Einfach seine Layouts auf die Avery Zweckform Etiketten bringen.

  23. Hans-Peter sagt:

    Ich benutze schon seit Jahren Avery-Universaletiketten (70 x 37 mm) für meine Vereinspost und wiederablösbare Etiketten (L6023REV-25) zur Beschriftung der Gläser meiner selbstgemachten Konfitüre.
    Die wiederablösbaren Etiketten sind eine feine Sache.

  24. Franzy F. sagt:

    Bei Ettiketen lege ich viel Wert auf Qualität, sie sollten gut bedruckbar und individuell nutzbar sein, ebenfalls sollten sie gut kleben aber auch rückstandslos entfernbar sein.

  25. Bernd sagt:

    Ich benutze regelmäßig Adressetiketten für meine Karteien und zum Personalisieren von Formbriefen

  26. Falk sagt:

    Ich verwende Etiketten für die Adressangaben auf meiner Briefpost.

  27. Jürgen Bilz sagt:

    ich benutze Etiketten für Briefe und Karten als Adressaufkleber und zum Beschriften von Eingewecktem, Eingekochtem.

  28. Marga G. sagt:

    einfache Installation auf dem Rechner und Bedienung und einwandfreier Ausdruck

  29. Melanie D. sagt:

    Ich benutze auch sehr oft Etiketten – sie sind sehr hilfreich. Benutze sie auf der Arbeit, sowie auch privat wie z.B. Adressen, in der Küche für z.b. Eingemachtes und auch für meine diversen Bastelarbeiten.

  30. Erika sagt:

    Richtige Etiketten habe ich zuletzt bei meinem Nebenjob in einem Baumarkt benutzt. Zuhause mussten bisher normale Noname-Postits herhalten. Deswegen würde ich mich freuen, wenn ich auch privat mal welche testen könnte.

  31. Sylvia Ballschmieter sagt:

    Ich benutze sehr oft Etiketten. Ich beschrifte damit Samentüten für Blumensamen, Marmeladengläser und vieles mehr. Etiketten sollten auf Glas, Folie und Pappe kleben bleiben und sich auch wieder abziehen lassen. Das wünsch ich mir!

  32. Christian S. sagt:

    Ich benutze Etiketten für Briefe, Bücher- und Warensendungen. Besonders wichtig ist mir, dass sie sehr gut halten, möglichst auch auf unterschiedlichen Oberflächen und dass sie sich gut bedrucken lassen.

  33. PETRA sagt:

    Ich benutze Etiketten für Briefe und Karten als Adressaufkleber und zum Beschriften von Gläsern und Gefrierbeuteln.

  34. Udo sagt:

    Bei Etiketten lege ich Wert auf eine gute Qualität. Sie sollten deshalb gut bedruckbar und beschreibbar sein, außerdem sollten sie gut kleben, aber andererseits im Falle, dass man sie entfernen muss ohne Rückstände bzw. in einem Zug entfernbar sein, ohne lange herum zu fizzeln.

  35. Walter sagt:

    Ich verwende am liebsten die wieder ablösbaren Etiketten. Sie sind eine saubere Sache und auf jeden Fall mein Favorit, ob im Büro oder privat.

  36. Eva Ö. sagt:

    Etiketten müssen sich leicht bedrucken lassen, gut kleben und dürfen nicht schnell vergilben!

  37. Jasmin sagt:

    Etiketten müssen gut kleben & beschrfitbar sein, ich verwende regelmässig Etiketten für meine Versandtaschen.

  38. Dana sagt:

    Für Briefumschläge nutze ich sie sehr oft. Sie müssen gut kleben das ist mir wichtig :=)

  39. Tobias sagt:

    ich benutze immer die selbstklebenden Etiketten für Briefumschläge A4 (z.B. Bewerbungen) und drucke dort Adressen drauf. Außerdem hab ich schonmal die CD/DVD Labels mir geholt um ein selbsterstelltes DVD Cover zu drucken ;)

  40. Martina sagt:

    Etiketten müssen gut kleben & beschrfitbar sein,

  41. Martina sagt:

    Ich benutze Etiketten für Briefe und Karten als Adressaufkleber

  42. Vicky sagt:

    Ich benutze Etiketten auf der Arbeit sowie privat. Zum beschriften von Ordnern aber hauptsächlich um Adressaufkleber zu gestalten. Wichtig ist mir das sie mir meinen Drucker nicht verkleben und gut halten wo sie hin sollen.

  43. Andreas Lehmann sagt:

    Ich benutze Sie zum Beispiel für Briefumschläge. Dafür z.B. sind die Universal-Etiketten von Avery aufgrund ihrer Zuverlässigkeit echt genial!

  44. Lysann sagt:

    Ich habe noch nie Etiketten verwendet.

  45. Miriam Gamon sagt:

    Ich benutze Etiketten für Briefe als Adressaufkleber. Sieht sauberer aus. Wichtig ist, dass sie gut bedruckbar sind und fest kleben bleiben.

  46. Inga Sooth sagt:

    Ja wir nutzen bei uns sehr viele Etiketten sei es auf Paketen, als Adressaufkleber, als Ordnerrücken, auf speichercd´s usw. Wichtig ist mir, das sie fest sitzen und trotzdem gut ablosbar sind und natürlich das sie sich mit PC und Drucker gut beschreiben lassen.

    Gerne würde ich über meinen eventuellen Bericht auf meinem Testblog berichten.

    lieber Gruß

    Inga sooth

  47. Günther sagt:

    Avery-Zweckform-Etiketten verwende ich gerne für Briefe und Päckchen/Pakete zur sauberen Adressierung.

  48. Petra sagt:

    Eine saubere Beschriftung erreicht man am besten mit Adressaufklebern.

  49. Joachim sagt:

    Klebeetiketten sind ein Muß für exakte Büroarbeit.

  50. Olga sagt:

    Wir benutzen Etiketten für Ordnerbeschriftung, dabei ist es wichtig, dass die Etiketten auch lange haften und die Ecken sich nicht lösen.
    Zum anderen Beschriften wir unsere Ware mit Etiketten auf denen unsere Kontaktdaten stehen, dabei verwenden wir verschiedene Etiketten, je nach Ware, entweder durchsichtige oder weiße, kleine oder oder größere

  51. Peter sagt:

    Eine saubere Beschriftung erreicht man am besten mit Adressaufklebern. Sie müssen gut kleben und vor allem eine saubere Beschriftung ermöglichen. Und danke für den Produkttest, Avery Zweckform finde ich sehr gut.

  52. Eberhart sagt:

    Die Etiketten sind echt praktisch. Ich verschreibe mich oft, egal ob auf einer Kartonschachtel oder bei Versandtaschen. Da sind die Etiketten sehr sehr gut. Man kann dadurch schnell die Fehler beseitigen und die schlanke Form der Kartonschachtel wiederherstellen.

  53. WOLFGANG sagt:

    Etiketten benutze ich bevorzugt für die Beschriftung von Karten und Briefen. Die Klebefestigkeit ist dabei besonders wichtig.
    Deshalb würde ich Avery Zweckform gern testen.

Diesen Artikel kommentieren