Batterien entsorgen und Altgeräte recyceln – wie geht das richtig?

elektroschrott

Elektronikgeräte und Batterien entsorgen – gesetzeskonform und umweltfreundlich: Aufgrund ihrer beschränkten Lebensdauer werden alte Laptops und leergesaugte Stromspeicher irgendwann aussortiert. Was schreibt der Gesetzgeber für die Entsorgung vor? Wo findet man geeignete Sammelstellen? Wo gibt‘s kostenlose Serviceleistungen?

 

Batterien entsorgen – in Sammelbehältern für Unternehmen

Um Batterien zu entsorgen, gibt es in Deutschland besondere gesetzliche Regelungen, zusammengefasst im sogenannten Batteriegesetz (BattG), dem „Gesetz über das Inverkehrbringen, die Rücknahme und die umweltverträgliche Entsorgung von Batterien und Akkumulatoren“.

Laut BattG ist jeder Händler, der Batterien im Sortiment hat, auch zur Rücknahme verpflichtet. Dementsprechend können Sie Ihre alten Batterien in allen entsprechenden Geschäften abgeben und müssen sich nicht selbst um die korrekte Entsorgung kümmern.

Als gewerblicher Endverbraucher können Sie zudem den Service der Stiftung Gemeinsames Rücknahmesystem Batterien (GRS) nutzen: Abhängig von der anfallenden Menge erhalten Sie kostenlose Behälter, um Ihre Batterien zu entsorgen und unterstützen so das Batterierecycling.

Die Sammelboxen und Fässer der GRS-Stiftung fassen bis zu 180 Kilogramm Batterien und werden auf Wunsch direkt an Ihre Firmenadresse geliefert.

Werfen Sie alte Batterien keinesfalls in den Hausmüll.

 

Die wichtigsten Informationen zur Entsorgung von Elektrogeräten

Wie Sie Altbatterien entsorgen, gibt das BattG vor – das sogenannte Elektrogesetz (ElektroG) hingegen bildet die rechtliche Grundlage für die korrekte Entsorgung von Elektro- und Elektronikgeräten.

Das übergeordnete Ziel ist dabei das umweltverträgliche Recycling technischer Bauteile. Weil praktisch alle Elektrogeräte auch Elemente umweltschädlicher Stoffe beinhalten, ist eine Entsorgung über den gewöhnlichen Restmüll grundsätzlich untersagt.

Für die korrekte Entsorgung stehen Ihnen verschiedene Optionen zur Auswahl: Sie können Ihren Elektroschrott zum Beispiel auf einem kommunalen Wertstoffhof abgeben. Wenn es sich um eine geringe Menge handelt, lässt sich auch die Sperrmüllabfuhr nutzen, um ausgediente Kaffeemaschinen, Mikrowellen, Smartphones oder andere Geräte zu entsorgen.

 

Wie Sie Ihre alten Elektrogeräte zu Geld machen können

Eine weitere Alternative für die Entsorgung von Elektrogeräten stellt ein lokaler Schrottplatz bzw. lokale Wertstoffhöfe dar. Eine solche Sammelstelle ist speziell dann eine gute Wahl, wenn Ihre Geräte einen nennenswerten Materialwert haben: So erhalten Sie auf einem Schrottplatz einen fairen Preis für die enthaltenen Metalle wie Blei, Kupfer und Stahl.

Informieren Sie sich vorab darüber, ob der Schrotthändler eine offizielle Zertifizierung besitzt – so sind die rechtlich auf der sicheren Seite.

 

Bildquelle: © Gewoldi – Fotolia.com


1 Sternchen2 Sternchen3 Sternchen4 Sternchen5 Sternchen (Bisher wurden für den Artikel "Batterien entsorgen und Altgeräte recyceln – wie geht das richtig?" noch keine Sternchen vergeben)

Diesen Artikel kommentieren