Buchhaltung für Freiberufler – So machen Sie das Finanzamt glücklich

Buchhaltungssoftware

Flexibel, eigenverantwortlich und ohne Chef – das Arbeitsleben als Freiberufler hat viele Vorteile. Zur Eigenverantwortung gehören nicht zuletzt Buchhaltung und Steuer, die wahrscheinlich meistgehassten Aufgaben eines jeden Selbstständigen. Damit Sie den Überblick über die laufenden Einnahmen und Ausgaben sowie über vorhandene Vermögensgegenstände und Verbindlichkeiten behalten, möchte ich Ihnen vier Finanzbuchhaltungsprogramme vorstellen, die schnelle, einfache Buchungen sowie die optimale Verwaltung von Belegen ermöglichen und alle eine ELSTER-Anbindung bieten. So erleichtern Sie sich die Arbeit und machen gleichzeitig gegenüber dem Finanzamt alles richtig. Denn Freiberufler haben heute häufiger eine Steuerprüfung zu erwarten als früher. Gerade die können sich eine vollständige Auslagerung der Buchhaltung an einen Steuerberater aber oft nicht leisten. Durch eine Integration von ELSTER in der Buchhaltungssoftware ist Aktualität garantiert, da das Programm vor jeder Datenübermittlung an das Finanzamt prüft, ob die neueste Version installiert ist.

WISO Mein Büro 2011

Der Klassiker unter den Buchhaltungsprogrammen ist WISO Mein Büro 2011, ein Komplettpaket mit EÜR (Einnahmenüberschussrechnung), Banking und Steuer speziell für Selbstständige. Mit Hilfe der Software können Nutzer Artikel, Kunden und Lieferanten verwalten, Angebote, Rechnungen oder Mahnungen schreiben, die direkt per E-Mail oder Fax versandt werden können, und die Finanzen im Blick behalten. Online-Banking sowie der Versand von Umsatzsteuervoranmeldung und -erklärung per ELSTER sind integriert, angefertigte Dokumente lassen sich verwalten und archivieren. Die Vollversion ist leider nur für Windows-User zu haben und kostet 99,95 Euro.

MonKey

Die Softwarefamilie unter der Marke MonKey deckt die gesamte Buchhaltung für Freiberufler, Selbständige und kleinere Unternehmen ab – von der Auftragsverwaltung über offene Posten und die laufende Buchführung bis zur Steueranmeldung per ELSTER. Das kostenlose Programm MonKey Kassenbuch protokolliert die Einnahmen und Ausgaben in einer physisch vorhandenen Kasse. MonKey Office als vollständige Lösung zur Abwicklung der betrieblichen Auftragsbearbeitung und Bestandsführung ist mit 239 Euro zwar nicht ganz billig, ermöglicht mit seiner klar gegliederten Oberfläche aber eine einfache Datenerfassung und einen optimalen Überblick über alle Geschäftsvorgänge. Einsteiger erhalten ausführliche Hilfen und einen Grundlagenkurs in Buchführung. Das Programm unterstützt SnowLeopard und Windows 7, die Installation erfolgt mit wenigen Mausklicks. Ein konfigurierbares Backup-System sichert alle Daten in regelmäßigen Abständen z.B. auf ein externes Laufwerk; durch eine komplette Verschlüsselung sind alle geschäftlich und steuerlich relevanten Daten geschützt.

activeKonto

Die Software activeKonto verwaltet Konten, Einnahmen und Ausgaben, greift per Online-Banking auf das Girokonto zu und übermittelt via ELSTER die Umsatzsteuer an das Finanzamt. Mit mehreren Kontoarten behalten Nutzer den Überblick über Geschäftskonten für Einnahmen und Ausgaben, Umsatzsteuerkonten, Finanz- und neutrale Konten. Mit wenigen Klicks können ausgewählte Kontenlisten dargestellt werden. Über die Buchungsfunktion lassen sich bei Ausgaben und Einnahmen der Netto- und Brutto-Betrag, das Datum und weitere Einzelheiten einer Buchung festhalten. Die Software erfasst außerdem das Betriebsinventar und Abschreibungen. Vorteile sind eine übersichtliche Oberfläche, zahlreiche Funktionen bei der Finanzverwaltung und ein sehr ausführliches und informatives Handbuch. In der kostenlosen Demo-Version kann das Programm 30 Tage lang getestet werden, die Vollversion für den Mac kostet ab 79,90 Euro.

Scopevisio Unternehmenssoftware

Das Bonner Unternehmen Scopevisio bietet kaufmännische Online-Lösungen, die sich als Baukastensystem nach eigenen Wünschen kombinieren lassen. Die schlanke Buchhaltung auf Cloud Computing-Basis erledigt die Einnahme-Überschuss-Rechnung und die Umsatzsteuervoranmeldung, die per ELSTER an das Finanzamt übertragen wird. Einnahmen und Ausgaben können jeweils über fertige Buchungsvorlagen erfasst werden, zum Beispiel für Fahrtkosten oder Porto. Eine Testversion gibt es kostenlos, die Vollversion für Mac und Windows kostet ab 4,99 Euro je Nutzer und Monat.

Welche Erfahrungen haben Sie mit den vorgestellten Programmen gemacht? Oder können Sie andere empfehlen? Ich freue mich auf Ihre Anregungen, Kommentare und Empfehlungen.


1 Sternchen2 Sternchen3 Sternchen4 Sternchen5 Sternchen (Für den Artikel "Buchhaltung für Freiberufler – So machen Sie das Finanzamt glücklich" wurden im Durchschnitt 3,00 von 5 Sternchen von 7 Personen vergeben.)

Kommentare
4 Responses to “Buchhaltung für Freiberufler – So machen Sie das Finanzamt glücklich”
  1. Astrid Radtke sagt:

    Es ist wirklich toll, dass es so viele Programme gibt, die einem die aufwändige Bearbeitung für das Finanzamt erleichtern. Dennoch ist dieses Sammeln verbunden mit anschließendem Sortieren und Zuordnen nicht jedermanns Sache.

    Im Gegenteil manch gute gehende Firma droht an diesen zeitaufwändigen Routinearbeiten zu scheitern. Da dies nicht täglich gemacht werden muss, wird es immer weiter aufgeschoben.
    Hier kann ein selbstständiger Bürodienstleister, der Buchhaltung anbietet die notwendigen Vorarbeiten für den Steuerberater leisten. Eine Festanstellung ist nicht notwendig und bei selbstständige Dienstleistern auch gar nicht gewünscht.
    Aber insbesondere für kleinere Unternehmen bleibt dann der Kopf frei für das Kerngeschäft.

  2. Dr. Schulz sagt:

    activeKonto läuft nur auf MAC – insofern ist die Info oben falsch

Trackbacks
Check out what others are saying...
  1. […] Sie beim Thema Steuern auf der Suche nach Finanzbuchhaltungsprogrammen sind, schauen Sie doch in meinen Blogartikel aus dem September 2011. Mit welcher Software machen Sie Ihre Steuererklärung? Wie immer freue ich […]



Diesen Artikel kommentieren