Arbeit ohne Gähnen: Was vertreibt hartnäckige Büro-Müdigkeit?

Büroangestellte kämpfen nicht nur mit ihrer Arbeit, sondern auch mit der Büro-Müdigkeit. Das ist ganz normal bei einer Tätigkeit, die in geschlossenen Räumen und fast ausschließlich im Sitzen stattfindet. Mit ein paar einfachen Tricks lässt sich die Schläfrigkeit aber vertreiben – und weiteren Gähn-Attacken vorbeugen.

 

Tipp 1 gegen Büro-Müdigkeit: Auf die Beine, Fenster öffnen

Ein frischer Geist liefert bessere Arbeitsergebnisse. Darum sollte die Müdigkeitsprävention in Ausbildung und Studium integriert werden. Realität ist: Der Büroangestellte weiß alles und kann alles, schläft aber fast dabei ein.

Doch gegen Büro-Müdigkeit hilft nur Selbsthilfe. Erste Maßnahme: für Frischluft sorgen. Kohlendioxid macht benommen und unkonzentriert, Sauerstoff wach und sogar schlau, wie Forscher herausfanden. Die Schnellkur erfordert ein offenes Fenster und eine Minute tiefe Inhalation.

Noch besser: Bewegung an der frischen Luft. Wenn es dazu nicht reicht, sollte jede Möglichkeit genutzt werden, vom Bürostuhl aufzustehen. Bewegung ist der beste Müdigkeitskiller.

 

Tipp 2 gegen Büro-Müdigkeit: Kaltes Wasser, leichte Kost

Trinken verscheucht die Büro-Müdigkeit. Kaffee ist in Ordnung und neuesten Untersuchungen zufolge sogar gesund, wenn er in Maßen genossen wird.

Grüne Tees und eiskaltes Wasser sind Alternativen, um bei wachem Verstand zu bleiben.

In der Mittagspause lockt die Kantine mit Jägerschnitzel und Königsberger Klopsen. Wer den Nachmittag nicht im Dämmerzustand der Büro-Müdigkeit verbringen möchte, sollte aber zu leichterer Kost greifen.

 

Tipp 2 gegen Müdigkeit im Büro: Tiefe Atmung, Ergonomie

Die meisten Menschen atmen zu flach. Sie sitzen mit eingefallener Brust und füllen ihre Lungen nur zu einem Bruchteil. Dementsprechend schwach und unkonzentriert fühlen sie sich.

Bewusste Atemübungen bringen den Organismus in einen Power-Status – so geht’s:

  • Sie benötigen keine Hilfsmittel, nur eine gerade Haltung auf dem Bürostuhl.
  • Es hilft, die Atemzüge mitzuzählen – eins für Einatmen, zwei für Ausatmen.
  • Bis zehn weiter zählen und wieder mit eins beginnen.

Ein ergonomischer Arbeitsplatz schützt ebenfalls vor Büro-Müdigkeit. Ausreichend Tageslicht und Frischluft, ein höhenverstellbarer Steh- oder Sitzschreibtisch und aktive Sitzgelegenheiten bilden die beste Ausstattung gegen ständige Gähn-Attacken.

Und natürlich gilt: Wer nachts zu wenig schläft und deshalb unter chronischem Schlafmangel leidet, sollte seine Zubettgehzeit anpassen. Dann verschwindet die Büro-Müdigkeit womöglich von ganz allein…

 

 

Bildquelle: pictrough / 123RF Lizenzfreie Bilder


1 Sternchen2 Sternchen3 Sternchen4 Sternchen5 Sternchen (Bisher wurden für den Artikel "Arbeit ohne Gähnen: Was vertreibt hartnäckige Büro-Müdigkeit?" noch keine Sternchen vergeben)

Diesen Artikel kommentieren