Office Trends 2013 – Die OTTO Office Highlights im neuen Jahr

Highlights Bürotrends 2013

Langsam wird es zu einer angenehmen Gewohnheit: Anfang des Jahres setze ich mich mit Christian Langvad zusammen, damit ich Ihnen einen Ausblick auf die kommenden Bürotrends geben kann. Mein Kollege ist als Geschäftsbereichsleiter Produktmanagement und Business Development für den Einkauf bei OTTO Office verantwortlich und hat geduldig meine Fragen beantwortet.

Worauf können Kunden 2013 besonders gespannt sein?

Auf zwei große Trends: das „Mobile Leben“ und „Always on“. Wir haben uns für 2013 einiges vorgenommen, damit unsere Kunden von Smartphones als „Allround-Talent“ profitieren können, wenn es um den Einkauf von Bürobedarf geht. So lassen sich zum Beispiel in unseren Katalogen aktuelle Topangebote aussuchen, indem QR-Codes gescannt werden. Wer z.B. im Büro vergessen hat, Büroartikel zu bestellen, kann von unterwegs auf unseren Mobile-Shop zugreifen, der unser gesamtes Sortiment abbildet, jedoch an die Bedienung per Smartphone angepasst ist. Unsere Kunden können selbst erleben, wie erstaunlich leicht der Einkauf über´s Smartphone bei OTTO Office ist.

Gibt es besonders nachhaltige Neuerungen?

Ich kann mir inzwischen kaum einen Bereich vorstellen, in dem man nicht auf umweltfreundliche Alternativen umsteigen könnte. Die OTTO Office Haftnotizen aus Recyclingpaper sind eine von vielen Neuerungen unserer Eigenmarke bei nachhaltigen Produkten. Alle nachhaltigen Produktneuheiten zeichnen sich jedoch dadurch aus, dass praktisch kein Unterschied gegenüber nicht nachhaltigen Produkten zu merken ist – auch nicht beim Preis. Wir haben alle umweltfreundlichen Artikel unter www.otto-office.de/umwelt für unsere Kunden zusammengestellt, damit man sie ganz einfach findet.

Welche neuen Produkte bei OTTO Office sind deine persönlichen Highlights?

Keinesfalls nur ein Gag: Ein Tresor in „Buchoptik“, der durch die optimale Tarnung zwischen anderen Büchern überhaupt nicht auffällt. Nur sollte man selbst nicht vergessen, wie der Safe aussieht, sonst wird die Suche im Bücherregal genauso schwierig wie für Langfinger. Für Büroarbeiter mit Rückenschmerzen: Mit dem Topstar Bürostuhl „Autosynchron“, der sich durch eine Federkraft automatisch optimal auf das Körpergewicht einstellt, bieten wir Topergonomie zum absoluten Spartarif. Ein Hingucker sind die PLATINUM USB Sticks „Mini Cooper“. Aktuelle Toptechnik im „Westentaschenformat“: Der SHARP Multifunktionskopierer ist perfekt für jeden, der unterwegs drucken, kopieren oder scannen muss.

Ich bin gerade auf eine Studie zur Arbeitswelt im Jahr 2020 gestoßen: Wie lautet deine „Langzeiteinschätzung“?

Die Frage ist schwer zu beantworten, da die Arbeitswelt nicht autark vom gesellschaftlichen Wandel gesehen werden kann. Als Bürobedarfsanbieter wollen wir dabei mithelfen, dass die Arbeitswelt nicht unnötig kompliziert wird. Produkte müssen noch stärker ihren Zweck erfüllen und zum Stressabbau beitragen. Das fordern wir bereits jetzt von den Herstellern ein – oft mit Erfolg. Zugegeben, das klingt ein wenig langweilig. Deshalb bieten wir auch schon mal Produkte an, die einfach für Abwechslung und Spaß sorgen. Zum Jahresstart haben wir die Themenwelt „Lifestyle“ geschaffen, in der unsere Kunden immer wieder Neues und Besonderes finden. Aktuelle Beispiele sind das I-Wood, das bei der nächsten Präsentation garantiert für Aufsehen sorgt, und Lobkarten, welche die Stimmung auch in arbeitsintensiven Phasen auflockern. So könnte die Arbeitswelt auch im Jahr 2020 sein: unkompliziert, inspirierend und mit einer Extraportion guter Laune.

Christian, vielen Dank für das Gespräch.

 

Eine Extraportion gute Laune wünsche auch ich Ihnen für 2013. Ich werde Sie weiterhin mit  spannenden und informativen News rund um‘s Büro auf dem Laufenden halten. Sollten Sie Anregungen oder Interesse an bestimmten Themen haben – immer her damit.


1 Sternchen2 Sternchen3 Sternchen4 Sternchen5 Sternchen (Für den Artikel "Office Trends 2013 – Die OTTO Office Highlights im neuen Jahr" wurden im Durchschnitt 5,00 von 5 Sternchen von 4 Personen vergeben.)

Diesen Artikel kommentieren