Dresscode: Der moderne Business-Look für Herren

Zwar sollte man das Buch nicht nach seinem Deckel beurteilen, dennoch ist der erste Eindruck sehr wichtig. Das gilt natürlich auch – oder besonders – für das Berufsleben. Innerhalb von Millisekunden wird eine Person eingeschätzt und in Schubladen einsortiert: sympathisch / unsympathisch, freundlich / unfreundlich, kompetent / inkompetent, attraktiv / nicht attraktiv oder vertrauenswürdig / nicht vertrauenswürdig.

Zu den Faktoren, die den ersten Eindruck maßgeblich bestimmen, zählen u.a. der Duft (nicht zu stark parfümiert), der Händedruck (sollte fest sein), der Blickkontakt (nicht länger als 3,3 Sekunden), die Stimme (tiefe Stimmen gelten als angenehmer) und nicht zuletzt die Kleidung.

 

Was ziehe ich heute an?

Diese Frage stellen sich mittlerweile auch viele Herren, bevor Sie ins Büro gehen. Zwar gibt es von Branche zu Branche, Unternehmen zu Unternehmen oder gar von Abteilung zu Abteilung Unterschiede in Sachen Dresscode, aber mit den folgenden Informationen können Sie im heutigen Geschäftsleben nicht viel falsch machen, wenn es um den formellen Business Look geht, also die Kleidung, die im Büro üblicherweise getragen wird.

Wir beantworten Ihnen die spannenden Fragen “Was passt zu einem modernen Business Look?” und “Was geht gar nicht?”.

 

Was passt zu einem moderaten Business-Look?

 Ihr Gegenüber ist auch nur ein Mensch und kann kaum etwas dagegen tun, Sie auf Anhieb einzuordnen. Mit einer zum Anlass passenden Kleidung und einem gepflegten Äußeren erhöhen Sie die Chancen, dass Sie in der Schublade “zuverlässig” landen.

Zum passenden Business Outfit gehört, dass Schuhe und Gürtel in der gleichen Farbe sind. Männer sollten darauf achten, dass sie nicht zu viel Schmuck und eher eine dezente Armbanduhr tragen. Wenn Sie ein modisches Accessoire tragen möchten, empfehlen wir Ihnen einen Manschettenknopf.

Im Rahmen eines modernen Business Looks haben Sie den meisten Spielraum bei der Krawatte, die möglichst aus Seide und gern ein dezentes Muster haben darf. Außerdem sollten Ihre Anzughose und Socken die richtige Länge haben und den Blick auf das nackte Bein unmöglich machen. In Kombination mit einer ordentlichen Frisur und Rasur (bzw. einem gepflegten Bart) können Sie bei Ihren Kollegen, Vorgesetzten und Kunden Sympathiepunkte sammeln.

 

Was geht gar nicht?

Wenn Sie es sich mit den relevanten Personengruppen nicht verscherzen möchten, sollten Sie die folgenden drei Tipps unbedingt beachten:

 

  • Tragen Sie keine weißen Socken (oder Tennissocken) zu Ihrem Anzug! Mit dieser Stilsünde beweisen Sie der Welt, dass Sie keinen Modegeschmack haben. Es besteht die Gefahr, dass Ihre Kollegen oder Kunden nach einem Meeting eher über Ihre Socken reden als über die Inhalte, die Sie vorgetragen haben.
  • Tragen Sie keine dreckigen Schuhe! Auch wenn Sie ansonsten alle Anforderungen an den perfekten Business Look erfüllen, büßen Sie durch ungepflegte Schuhe sehr viel Ihres Vertrauensvorschusses ein.
  • Kombinieren Sie niemals karierte mit karierten Kleidungsstücken! Das gilt bei Herren insbesondere für das Zusammenspiel aus Hemd und Krawatte. Sollten Sie sich für ein kariertes Hemd entscheiden, tragen Sie bitte immer eine einfarbige Krawatte.

 

Und noch ein letzter Tipp: Falls Sie einen neuen Job beginnen oder ein Vorstellungsgespräch haben, sollten Sie Ihr Outfit lieber zu förmlich als zu leger wählen.

 

 

Bildquelle: irinabraga / 123RF Lizenzfreie Bilder

 

 

 

 

 


1 Sternchen2 Sternchen3 Sternchen4 Sternchen5 Sternchen (Bisher wurden für den Artikel "Dresscode: Der moderne Business-Look für Herren" noch keine Sternchen vergeben)

Diesen Artikel kommentieren