Steigert Musik die Konzentration beim Arbeiten?

Ob Musik für die Konzentration beim Arbeiten förderlich ist, war schon mehrfach Gegenstand wissenschaftlicher Untersuchungen. Die Experten merken allerdings an, die richtige Auswahl sei maßgeblich. Denn je nachdem, wie eine Arbeit beschaffen ist, lassen sich ihr bestimmte Stilrichtungen zuweisen, deren Musik die Konzentration beim Arbeiten tatsächlich verbessert.

 

Musik steigert Konzentration beim Arbeiten – finden die Deutschen

Spotify und LinkedIn haben in deutschen Büros eine Umfrage durchgeführt: Hören deutsche Angestellte Musik bei der Arbeit? Glauben sie, dass Musik die Konzentration beim Arbeiten steigert?

Die Umfragewerte bestätigen, dass Arbeitnehmer Musik zur Konzentration beim Arbeiten zu schätzen wissen. 73 Prozent der Deutschen lassen sich demnach mit Musik berieseln. 82 Prozent der Befragten sehen Musik sogar als Lokomotive ihrer Arbeitskraft. Ein Viertel räumt allerdings ein, es als störend zu empfinden, wenn Kollegen ihren Musikgeschmack anderen aufnötigen.

Folgerung: Die Eigenschaft einer bestimmten Musik, Konzentration beim Arbeiten zu fördern, wird individuell wahrgenommen. Für die Wahrung des Bürofriedens seien Kopfhörer empfohlen.

Auch Forscher sagen: Musik kann Konzentration beim Arbeiten fördern

Warum steigert Musik die Konzentration beim Arbeiten? Musik beeinflusst die Ausschüttung von Dopamin. Dieses Hormon ist dafür bekannt, die Stimmung zu heben. Bessere Stimmung, bessere Leistung – vorausgesetzt, es wird die richtige Musik gehört. Ein eingefleischter Rockmusik-Fan wird bei Helene Fischer keine Glücksgefühle bekommen.

Wissenschaftler haben einen Leitfaden für leistungssteigernde Klänge entwickelt. Denn bestimmte Stile eignen sich offensichtlich besonders für die Arbeit. Am besten belegt ist die Wirkung der Musik auf die Arbeitsleistung bei schweren körperlichen Tätigkeiten.

Wer schwere Waren einräumen oder Pflastersteine verlegen muss, feuert sich am besten mit schnellen Beats und handfesten Pop- und Rockklängen an. Auch im Büro gehen stupide Arbeiten damit schneller von der Hand. Lese- und Schreibarbeiten verlangen Instrumental- oder Naturklänge oder sogenannte Jobs-Lounge-Musik. Die Texte von Pop- und Rocksongs lenken hier vom Job ab. Und wenn Sie gerade um die entscheidende Idee für die Präsentation ringen? Dann ist Silentium angezeigt: Geistesblitze und Brainstorming finden am besten in Ruhe statt.

 

Musik-Anbieter, die Ihre Konzentration beim Arbeiten unterstützen

Bei vielen Büroaufgaben sind es ruhigere Klänge, die die Konzentration beim Arbeiten steigern. Im Internet finden Sie eine Anzahl von Musik- und Geräuschkulissen-Softwares, die ihre Dienste kostenlos zur Verfügung stellen.

  • Auf neurowissenschaftlichen Erkenntnissen basiert angeblich die Musik bei „Focus at will“, einem Webanbieter, der mit seiner eigens für diese Zwecke komponierten Musik die Konzentration beim Arbeiten um 400 Prozent zu steigern verspricht. Die Soundtracks sind für Studenten, Schriftsteller, Juristen, Entwickler und andere geistig arbeitende Menschen zusammengestellt worden.
  • Ein weiterer Favorit für die Begleitung von konzentrierten Arbeiten ist „Coffitivity“, ein Soundteppich aus dezenten Kaffeehaus-Geräuschen, der laut Studien die Kreativität steigern kann.
  • „Moodturn“ unterlegt Tätigkeiten mit natürlichen Strand-, Regen- oder Lagerfeuergeräuschen. Die Spuren können miteinander gemischt und mit Klaviermusik kombiniert werden.
  • „8tracks“ hält eine größere Songauswahl bereit, die mit Suchbegriffen wie „Focus“ oder „Productivity“ gefiltert werden kann. Wenn Sie nur bei Techno-Musik in Arbeitslaune kommen, ist die „Get Work done Music“ die richtige Adresse. Techno zur Produktivitätssteigerung. Einzige Auswahlmöglichkeiten: „Fast“ und „Faster“.

 

Und denken Sie an die Kopfhörer!

 

 

Bildquelle: vadimgozhda / 123RF Lizenzfreie Bilder


1 Sternchen2 Sternchen3 Sternchen4 Sternchen5 Sternchen (Bisher wurden für den Artikel "Steigert Musik die Konzentration beim Arbeiten?" noch keine Sternchen vergeben)

Diesen Artikel kommentieren