Smartphones schneller laden: So nutzen Sie die Quick-Charge-Technik

Das Smartphone ist für viele Arbeitnehmer mittlerweile wichtiger als die Aktentasche. Doch leider haben die kleinen Technikwunder ein Problem: Das ständige Aufladen schränkt die dienstliche Nutzung ein. Die Quick-Charge-Technik kann hier Abhilfe schaffen, mit ihr können Sie Smartphones schneller laden. Wie funktioniert’s?

 

Dank Quick Charge: Smartphones laden schneller

Ein Smartphone kann viel. Doch dieses Können kostet das kleine Gerät eine Menge Kraft, die nicht lange reicht und oft im entscheidenden Moment versagt. Das sorgt auch am Arbeitsplatz für Probleme, denn die dienstliche Smartphone-Nutzung nimmt zu.

Viele Beschäftigte greifen sogar am Feierabend zu ihrem mobilen Allround-Kommunikator, um dienstliche Gespräche zu führen oder E-Mails zu beantworten. Für Vielnutzer wurde in den vergangenen Jahren eine Möglichkeit entwickelt, Smartphones schneller zu laden.

Allerdings müssen die Telefone dafür mit der Quick-Charge-Technik des Chip-Herstellers Qualcomm kompatibel sein. Eine Liste mit unterstützten Geräten gibt es hier.

 

Handy-Akku: 50 Prozent Aufladung in 15 Minuten

Herkömmliches Laden von Smartphones kann einige Stunden dauern. Während des gesamten Ladevorganges bleiben Stromstärke und Spannung gleich.

Bei der Quick-Charge-Technologie kommunizieren Netzteil und Chip des Smartphones miteinander. Sie verständigen sich, wie viel Spannung und Strom das Smartphone in welcher Ladephase braucht. Der Energiefluss wird dementsprechend angepasst. Diese intelligente Art, Smartphones schneller zu laden, kann mit dem Füllen eines Wasserglases veranschaulicht werden: Zuerst gießen Sie langsam ein, dann steigern Sie das Einfülltempo und zuletzt drosseln Sie es wieder.

Die Qualcomm-Technik Quick Charge kommt in der neuesten Version 4.0 auf 50 Prozent Aufladung innerhalb einer Viertelstunde.

 

Smartphones schneller laden – mit passendem Zubehör

Für die schnelle Aufladung des Smartphones im Büro braucht es einige technische Voraussetzungen. Nicht jedes Smartphone ist für Quick Charge geeignet.

Das Gerät muss je nach Version der Schnellladetechnik bestimmte Snapdragon-Chips von Qualcomm eingebaut haben. Für die aktuelle Version 4.0 ist ein Snapdragon 835 erforderlich. Außerdem muss das Smartphone von Qualcomm zertifiziert sein, dasselbe gilt fürs Ladegerät. Sind beide Voraussetzungen erfüllt, können auch Sie von Quick Charge profitieren – und Ihr Smartphone deutlich schneller laden.

 

 

Bildquelle: alphaspirit / 123RF Lizenzfreie Bilder


1 Sternchen2 Sternchen3 Sternchen4 Sternchen5 Sternchen (Bisher wurden für den Artikel "Smartphones schneller laden: So nutzen Sie die Quick-Charge-Technik" noch keine Sternchen vergeben)

Diesen Artikel kommentieren