Fit im Job: Während der Arbeit genug trinken

Der menschliche Körper besteht, je nach Alter und Geschlecht, bis zu 70 Prozent aus Wasser. Durch Schwitzen und Stoffwechselvorgänge verliert ein Erwachsener bis zu 2,5 Liter Flüssigkeit am Tag – diesen Verlust gilt es auszugleichen. Doch vielen Menschen fällt es schwer, im Job ausreichend Flüssigkeit zu sich zu nehmen.

 

Warum Flüssigkeit so wichtig ist

Wasser hilft uns, gesund zu bleiben: Durch die Flüssigkeit werden Nährstoffe in unserem Körper transportiert und Abfallstoffe beseitigt. Dehydration hingegen kann zu Verdauungsstörungen, Kopfschmerzen und Konzentrationsschwächen führen. Auch den Nieren tut Flüssigkeitsmangel nicht gut. Herzerkrankungen, Fettleibigkeit, Diabetes und Bluthochdruck sind ernsthaftere Erkrankungen, deren Entstehung durch mangelnde Wasserzufuhr begünstigt wird.

 

Wasser und seine Irrtümer

Pro Tag sollte der Mensch mindestens zwei Liter Flüssigkeit trinken, so ein alte Faustregel. Stimmt sie wirklich? Nicht ganz. Denn wie viel Flüssigkeit jeder am Tag zu sich nehmen sollte, ist von Größe, Alter und vielen weiteren Faktoren abhängig. Rund 1,5 Liter sind es im Schnitt bei einem Erwachsenen. Zu bedenken ist: Der Flüssigkeitsbedarf wird nicht nur durchs Trinken, sondern zum Teil auch über das Essen abgedeckt.

Große Mengen auf einmal zu trinken, ist übrigens keine effektive Maßnahme. Der Körper kann nur kleine Mengen verarbeiten, der Rest dagegen wird ungenutzt ausgeschieden. Trinken Sie deshalb über den Tag verteilt, das nutzt Ihrem Körper mehr.

Durstlöscher nach scharfem Essen

Wenn Ihnen regelmäßiges Trinken schwer fällt, dann können Sie beim Essen ein wenig tricksen. Scharfe Gewürze wie Pfeffer, Chili und Senf lassen Sie wegen ihrer Schärfe eher zum Glas greifen als weniger würzige Speisen. Obendrein stärken die „Scharfmacher“ das Immunsystem und kurbeln den Stoffwechsel sowie die Fettverbrennung an.

 

Erinnerungsstütze Smartphone

Wer das Trinken häufig vergisst, für den können Apps wie Trink-Wecker und Trink-Uhr (beide für iPhone) oder Carbodroid (Android) hilfreich sein. Die virtuellen Butler erinnern mit regelmäßigen Push-Benachrichtigen daran, etwas zu trinken. Als Gedächtnisstütze eignet sich auch eine größere Flasche mit einem Fassungsvermögen von etwa eineinhalb Litern, die Sie morgens auffüllen und in Griffweite auf dem Schreibtisch platzieren. So werden Sie permanent daran erinnert, ausreichend zu trinken. Zum Feierabend sollte die Flasche natürlich leer sein.

 

 

Bildquelle: antonioguillem / 123RF Standard-Bild


1 Sternchen2 Sternchen3 Sternchen4 Sternchen5 Sternchen (Bisher wurden für den Artikel "Fit im Job: Während der Arbeit genug trinken" noch keine Sternchen vergeben)

Comments are closed.