Welche Kollegentypen gibt es in Ihrer Abteilung?

Ein bisschen ist es wie in der Schule, wenn mehrere Kollegen in einem Büro Tag für Tag zusammenarbeiten. Man wird von oben zusammengestellt, miteinander bekannt gemacht, und dann soll eine erfolgreiche Arbeit dabei herauskommen. Das funktioniert leider nicht immer.

Jeder Kollege bringt seine Eigenarten mit, die der Zusammenarbeit im Wege stehen können. Denken Sie jedoch immer daran, dass auch Sie Eigenarten mitbringen, mit denen andere vielleicht nicht so gut zurechtkommen.

In den folgenden Absätzen stellen wir Ihnen Kollegentypen vor, die es in fast jedem Büro gibt. Vielleicht finden Sie sich selbst auch in der einen oder anderen Beschreibung wieder …

Kollegentyp 1 – Der “Vorgaukler”

Wenn Sie den Kollegen ansprechen, ist er meistens schwer beschäftigt. Er eilt von einem Büro zum anderen oder blättert geschäftig in seinen Akten. Ständig tut er so, als sei er mit Aufgaben überhäuft. Fragen Sie jedoch konkret nach, wie weit es mit seinem aktuellen Projekt steht, bekommen Sie eine ausweichende Antwort.

Auch steht immer ein frisch duftender Kaffee auf seinem Tisch, und Sie fragen sich, woher er überhaupt die Zeit genommen hat, ihn zu kochen. Diese Kollegentypen sind meist liebenswert, aber auch schlitzohrig und oftmals in ihrer Arbeit nicht so produktiv.

Kollegentyp 2 – Die Fleißmaus & der Workaholic

Vielleicht haben auch Sie einen Kollegen, neben dem Sie sich vorkommen, als würden Sie den ganzen Tag Urlaub machen. Trotz Gleitzeit sitzt er jeden Tag um sechs Uhr an seinem Schreibtisch und bleibt dort länger als viele, die später zur Arbeit gekommen sind.

Er lässt die Mittagspause ausfallen, weil es da etwas gibt, das ganz dringend noch erledigt werden muss. Gehen Sie am Abend nach Hause, ist sein Bürostuhl noch besetzt, und wenn Sie morgens die Tür aufschließen möchten, ist er schon da. Er ist immer freundlich und hilfsbereit, aber gibt Ihnen doch unbewusst das Gefühl, dass Sie selbst zu wenig Leistung bringen.

Kollegentyp 3 – Die Plaudertasche

Ihr Gegenüber telefoniert den ganzen Tag, und zwar nicht nur mit Kunden, sondern auch mit Freunden oder der Familie. Die Schilderungen sind so laut, dass sie auch am Tisch in der hintersten Ecke deutlich wahrgenommen werden. Schließlich müssen alle wissen, wie das Date am letzten Wochenende verlaufen ist oder dass der Hund zum Tierarzt musste.

Außerdem wissen Sie genau, welchen Freizeitbeschäftigungen die Kinder nachgehen und wann das nächste Training beginnt. Wenn Sie stark genervt sind, dürfen Sie diesen Kollegen gern zu einem persönlichen Gespräch bitten.

Kollegentyp 4 – Der Geschniegelte

Es gibt Kollegen und Kolleginnen, die jeden Morgen top angezogen zum Dienst erscheinen und für jeden ein freundliches Wort übrig haben. Sie sind fleißig und überhaupt nicht angreifbar. Sie kommen sich mitunter klein und unscheinbar vor. Lassen Sie sich nicht verunsichern, lächeln Sie zurück und machen Sie einfach Ihren Job. Perfekt zu sein, das ist nicht jedem gegeben.

Kollegentyp 5 – Der Morgenmuffel

Diese Kollegen erscheinen gern in Wohlfühlkleidung, die Herren unrasiert, die Damen mit schnell hergezauberter Frisur und weiter Kleidung. Sie wirken unausgeschlafen und lehnen alle Termine ab, die am Vormittag stattfinden.

Dafür nehmen sie am frühen Nachmittag so richtig Fahrt auf und können mit ihrer Geschäftigkeit diejenigen nerven, die früh aufgestanden sind und keine Energie mehr haben. Die Arbeit mit einem solchen Morgenmuffel ist eine Herausforderung, doch oftmals sind diese Kollegen sehr kreativ und übernehmen gern eine Sonderschicht am Abend.

 

 

Bildquelle: rawpixel / 123RF Standard-Bild

 


1 Sternchen2 Sternchen3 Sternchen4 Sternchen5 Sternchen (Für den Artikel "Welche Kollegentypen gibt es in Ihrer Abteilung?" wurden im Durchschnitt 5,00 von 5 Sternchen von 1 Personen vergeben.)

Comments are closed.