Smartphone mit PC-Modus: Ersetzt Microsofts Lumia 950 einen Computer?

lumia-950

PC und Handy in einem: Microsofts aktuelle Smartphones Lumia 950 und 950 XL können per Display-Dockingstation an einen PC-Monitor angeschlossen werden. Dann zeigt die sogenannte Continuum-Funktion Windows 10 in der Desktop-Ansicht an – und das Betriebssystem kann per Maus und Tastatur bedient werden. Wie gut der PC-Modus funktioniert, haben einige Fachmagazine unter die Lupe genommen. Hier eine Testzusammenfassung.

 

Curved: „Für Office, Mails und Surfen braucht man keinen Laptop mehr – Continuum reicht aus“

Das Tech-Magazin „Curved“ urteilt, dass ein Notebook ab sofort nicht mehr notwendig sei, „um Office-Dokumente oder E-Mails bequem bearbeiten zu können oder auf einem großen Bildschirm surfen zu können“. Das Lumia-Smartphone mit Display Dock, Maus und Tastatur würde ausreichen.

Zwar sei die Continuum-Funktion noch ausbaufähig, vor allem was die Anzahl der unterstützten Apps betreffe, doch es sei bereits ein „guter Start“, schreiben die Tester.

 

Computer Base: „Continuum ist ein Hosentaschen-PC, der dringend mehr Apps braucht“

Der ausführliche Lumia-950-Test auf „Computer Base“ betont, dass bislang nur ein Bruchteil aller Windows-10-Apps im PC-Modus läuft. Zeitnah müssten viele weitere kompatible Universal-Apps hinzukommen, um das Konzept erfolgreich zu machen. Fehlen würden noch populäre Windows-Apps wie Amazon, Dropbox, Facebook Messenger, Flipboard, Sparkasse, Twitter, Spiegel Online und WhatsApp.

Doch immerhin sind den Testern zufolge bereits folgende Anwendungen dabei:

 

  • Microsoft Cortana
  • Microsoft Datei-Explorer
  • Microsoft Edge-Browser
  • Microsoft Excel
  • Microsoft Outlook
  • Microsoft PowerPoint
  • Microsoft Word
  • Microsoft Skype-Video
  • Microsoft OneDrive
  • Microsoft OneNote
  • Filme & TV
  • Fotos
  • Wetter
  • Facebook
  • Audible von Amazon
  • Fitbit
  • Sky
  • Xing

 

In seinem Fazit schreibt das Fachmagazin: Continuum funktioniere auf dem Lumia 950 „in seinen Grundzügen“ zwar, sei aber noch kein vollwertiger PC-Ersatz. Im Performance-Vergleich schneide ein günstiger Office-PC besser ab.

 

Golem.de: „Lumia 950 mit Display Dock – sowas haben sich viele Nutzer seit Jahren gewünscht“

Der Test auf „Golem.de“ lobt die Kombination aus Lumia 950 XL und Display Dock als „vollwertigen Rechner im Hosentaschenformat“, den sich viele Nutzer bereits seit Jahren von den Herstellern gewünscht hätten. Das Konzept funktioniere „für den ersten Versuch sogar ziemlich gut – besser als erwartet“.

Auch die aktuelle App-Situation beurteilen die Tester weniger kritisch: Es würden zwar längst nicht alle Apps im PC-Modus unterstützt, aber „von Facebook über das Office-Paket, den Kalender sowie Mails bis hin zu Skype laufen die meisten alltäglichen Apps unter Continuum“. Und Anwendungen wie Twitter und WhatsApp, die bislang nicht kompatibel sind, könnten parallel zur Desktop-Arbeit auf dem Smartphone genutzt werden.

 

Bildquelle: © Microsoft


1 Sternchen2 Sternchen3 Sternchen4 Sternchen5 Sternchen (Bisher wurden für den Artikel "Smartphone mit PC-Modus: Ersetzt Microsofts Lumia 950 einen Computer?" noch keine Sternchen vergeben)

Kommentare
3 Responses to “Smartphone mit PC-Modus: Ersetzt Microsofts Lumia 950 einen Computer?”
  1. Henning sagt:

    Ich finde, dass das Apple voraus ist. Gute Sache!

  2. Jack sagt:

    Die Idee finde Ich ganz Nett, aber denke es wird wohl noch etwas dauern bis es Tadellos Funktioniert. Ein ALL-IN-ONE Gerät gibt es ja noch nicht .

  3. Einen Ersatz für den PC stellt das Lumia für mich noch nicht da, aber es ist auf jeden Fall der richtige Weg. Schließlich ist es absolut sinnvoll, wenn man alle Geräte einfachst miteinander vernetzen kann und teilweise fragt man sich doch tatsächlich, warum man eigentlich Smartphone, Tablet und PC noch benutzt … da wäre eine Kombi-Lösung doch wesentlich komfortabler.

    Viele Grüße