Was können deutsche Unternehmen vom Silicon Valley lernen?

Lesezeit: ca. 3 Minuten
Silicon Valley - was können deutsche Unternehmen lernen

Das Silicon Valley ist heute als der Ort bekannt, an dem die größten Tech- und IT-Unternehmen der Welt ihren Sitz haben. Wer möchte, kann an diesem schon fast mystischen Ort innerhalb weniger Minuten bei Facebook, Google, Netflix, Ebay und Apple vorbeischauen. All diese Unternehmen liegen keine 15 Kilometer voneinander entfernt.

Doch was zeichnet das Silicon Valley aus? Warum haben sich dort diese bekannten Firmen angesiedelt? Und was können deutsche Unternehmen von der Unternehmenskultur vor Ort lernen? Die Antworten auf diese spannenden Fragen finden Sie im folgenden Artikel!

Das Silicon Valley im Wandel der Zeit

Mit Beginn des Zweiten Weltkriegs wurde das Silicon Valley ein interessanter Ort. Denn der dort aufgebaute Militärflugplatz sorgte nicht nur für Arbeitsplätze, sondern lockte auch technische Zulieferer in die Region. Zudem wurde von der Stanford-Universität in den 1950er-Jahren ein Teil des Geländes an Technologiefirmen vermietet. So sollten die finanzielle Lage erleichtert und Studenten mit potenziellen Arbeitgebern zusammengebracht werden.

Doch erst in den 1980er- und 1990er-Jahren wurde das Silicon Valley zu dem legendären Ort, der er heute ist – insbesondere für “Nerds”, also sehr technikaffine, meist jüngere Leute. Immer mehr Start-Ups, vorwiegend aus der Tech-Branche, siedelten sich an. Der Erfolg der Unternehmen zog und zieht Investoren magisch an. Das Gleiche gilt für die schlauesten Köpfe unserer Zeit, die hier die größten Chancen sehen sich selbst zu verwirklichen und in der Welt etwas zu bewegen.

Freie Unternehmenskultur und Work-Life-Balance

Was die meisten Unternehmen im Silicon Valley auszeichnet, ist die lockere Unternehmenskultur. Oftmals gehören flache Hierarchien und vor allem ein Fokus auf die Work-Life-Balance zum Grundgedanken der meisten Unternehmen. Es ist somit nicht verwunderlich, dass Elemente wie Gaming-Room, Sportangebote und andere Freizeitangebote für Angestellte erstmals im Silicon Valley zur Tagesordnung gehörten.

Während in Deutschland in vielen Unternehmen noch das gemeinsame Mittagessen in der Kantine zu den einzigen sozialen Interaktionen gehört, spielen im Silicon Valley Manager und Mitarbeiter gemeinsam Billard oder Kicker oder entspannen beim gemeinsamen Basketballspielen. Und trotz – oder gerade wegen – dieser Interaktionen und der freieren Unternehmenskultur, ist die Produktivität vieler Unternehmen im Silicon Valley besonders hoch.

Die Nachteile des Silicon Valley

Doch auch ein idyllischer Ort wie das Silicon Valley hat Schattenseiten. Die sehr hohe Dichte an großen Unternehmen und die damit verbundene hohe Zahl an Mitarbeitern haben dafür gesorgt, dass selbst im entfernten Umkreis um das Valley die Mietkosten in schwindelerregende Höhen gestiegen sind. Kaum jemand kann sich die hohen Mietpreise noch leisten.

Mitarbeiter mit einem geringeren Gehalt – was im Vergleich zu “normalen” Beschäftigten sehr hoch ist – leiden darunter, dass sie Pendelzeiten von mehreren Stunden in Kauf nehmen müssen. Viele Unternehmen steuern aktuell aktiv gegen und bauen selbst Immobilien für ihre Mitarbeiter. Ob das die Probleme dauerhaft entschärft wird sich allerdings erst in Zukunft zeigen.

Das können deutsche Unternehmen lernen

In deutschen Unternehmen steht der Wunsch nach Sicherheit dem Innovationsgedanken praktisch immer im Wege. Bevor eine neue Idee ausprobiert wird, muss sie erst in allen Punkten beleuchtet und analysiert werden. Das sorgt nicht nur für einen Innovationsstau, sondern verhindert auch häufig Überraschungserfolge.

Anders im Silicon Valley: Hier werden Ideen einfach ausprobiert, auch auf die Gefahr hin, dass das Projekt grandios scheitert. Hier gilt es insbesondere für (junge) Führungskräfte, neuen Schwung in die Büros deutscher Firmen zu bringen.

Es geht jedoch nicht darum, die Entwicklungen eins zu eins zu kopieren. Vielmehr sollte man sich die positiven Aspekte anschauen und diese für das eigene Unternehmen anpassen. Außerdem sollte man nicht zu ehrfürchtig sein, denn auch im Silicon Valley kochen die Unternehmen auch nur mit Wasser … oder!?

Viele deutsche Unternehmen lassen sich vom Silicon Valley inspirieren. Der Kicker darf mittlerweile auch hierzulande in kaum einem Unternehmen fehlen. Was halten Sie von diesem Trend? Wir freuen uns auf Ihren Kommentar!

Urheber des Titelbildes: zimmytws / 123RF Standard-Bild


1 Sternchen2 Sternchen3 Sternchen4 Sternchen5 Sternchen (Für den Artikel "Was können deutsche Unternehmen vom Silicon Valley lernen?" wurden im Durchschnitt 5,00 von 5 Sternchen von 1 Personen vergeben.)

Comments are closed.