4-Mal schneller lernen mit der Feynman-Methode

Lesezeit: ca. 2 Minuten
Vater erklärt Kindern wie  eine Pflanze wächst

Lebenslanges Lernen gehört zu den wichtigsten Voraussetzungen für eine erfolgreiche Karriere. Dass Auswendiglernen nicht immer mit Verstehen gleichzusetzen ist, haben allerdings schon viele Menschen während der Schulzeit festgestellt. Mit der Feynman-Methode können Sie dem entgegenwirken – und Neues viermal schneller lernen.

Was ist die Feynman-Methode?

Durch pures Auswendiglernen eignen wir uns meist nur oberflächliches Wissen an – oft, ohne es selbst zu realisieren. Nach intensiver Beschäftigung mit einem Thema beherrschen wir die Fachbegriffe, und denken, uns auszukennen.

Dass das ein Trugschluss ist, wird oft dann klar, wenn Sie ein Thema einem Zuhörer ohne das entsprechendes Vorwissen erklären oder Ihr Wissen auf eine Transferaufgabe anwenden sollen. Denn beides ist nur dann möglich, wenn Sie das Thema tatsächlich verstanden und ein tief greifendes Wissen darüber aufgebaut haben.

Hier setzt die Feynman-Methode an. Ihr Ziel: Ein Thema ohne die Verwendung von Fachbegriffen so einfach wie möglich erklären zu können – und es so auch selbst bis ins Detail zu verinnerlichen.

Schritt 1: Das Thema komplett erklären

Zu Beginn eines jeden neuen Themas verschaffen Sie sich zunächst einen Überblick über Ihren aktuellen Wissensstand. Dafür erklären Sie das Thema einem (imaginären) Gesprächspartner ohne Vorwissen. Gehen Sie so kleinschrittig und genau wie möglich vor. Sie werden schnell merken, wo  bei Ihnen Wissenslücken vorliegen, denn diese Stellen können Sie nicht gut erklären.

Schritt 2: Wissenslücken notieren

Notieren Sie, welche Punkte Sie nicht erklären konnten. Schreiben Sie außerdem auf, welche Fachbegriffe Sie während Ihrer Erklärung verwendet haben. Ein Zuhörer ohne Vorwissen wird mit diesen nichts anfangen können. Sie müssen deshalb in der Lage sein, Zusammenhänge in einfachen Worten zu erklären.

Schritt 3: Wissenslücken schließen

Schlagen Sie alles, was Sie nicht erklären konnten, und jeden Fachbegriff, den Sie verwendet haben, nach. Versuchen Sie, all diese Fremdwörter durch einfache Begriffe zu ersetzen und durch Beispiele aus dem Alltag zu erklären. So schließen Sie Ihre eigenen Wissenslücken.

Schritt 4: Das Thema erneut komplett erklären

Erklären Sie das Thema erneut komplett, wie bereits in Schritt 1 geschehen. So merken Sie, ob Sie die Zusammenhänge inzwischen vollständig erfasst haben. Notieren Sie sich jeden Punkt, an dem Sie ins Stocken geraten, außerdem jedes verwendete Fachwort und kehren Sie dann zu Schritt 3 zurück.

Wiederholen Sie die einzelnen Schritte der Feynman-Methode, bis Sie das Thema ohne größere Pausen leicht verständlich erklären können.

Urheber des Titelbildes: Viacheslav Iakobchuk / 123RF Standard-Bild


1 Sternchen2 Sternchen3 Sternchen4 Sternchen5 Sternchen (Für den Artikel "4-Mal schneller lernen mit der Feynman-Methode" wurden im Durchschnitt 5,00 von 5 Sternchen von 1 Personen vergeben.)

Comments are closed.