Arbeiten im Homeoffice, dargestellt als Cartoon

Jahrelang hat man mit den Vorgesetzten gerungen, um ab und zu die Vorzüge des Home Offices in Anspruch nehmen zu dürfen. Einen Tag in der Woche – oder zumindest im Monat – von Zuhause zu arbeiten, bedeutete für viele: Ruhe, Konzentration, kein Pendeln, mehr Zeit, ein Stück Selbständigkeit, vielleicht noch leckeres Essen und nebenbei die wichtigsten Haushaltsarbeiten erledigen. Nahezu paradiesische Zustände!

Doch dann kam Corona … Die Pandemie hat dafür gesorgt, dass das Home Office für viele Angestellte zur Regel, statt zur Ausnahme geworden ist. Das Virus hat gegen die Zweifel aller Bedenkenträger gewonnen. Und das sehr schnell und eindrucksvoll. Der Traum vieler Arbeitnehmer ist also wahr geworden. Aber von paradiesischen Zuständen sind die meisten leider meilenweit entfernt.

Das liegt vor allem daran, dass die Kinder im Paradies werktags betreut werden. Sie haben Spaß im Kindergarten, toben sich aus und schlafen abends müde und glücklich ein. Oder sie lernen spannende Sachen in der Schule, bekommen ihr Mittagessen dort (oder im Hort) und kommen ausgeglichen und fröhlich nach Hause.

Die Realität sieht in Deutschland, und eigentlich weltweit, völlig anders aus. Die Kindergärten hangeln sich von Notbetreuung zu Notbetreuung und Schulkinder versuchen sich überwiegend im sogenannten Home Schooling. Für berufstätige Eltern heißt das oft, die Arbeit im Home Office und die ganztägige Betreuung der Kinder unter einen Hut zu bringen.

Das ist keine leichte Aufgabe, insbesondere für Alleinerziehende, und hat sicherlich schon für den einen oder anderen Nervenzusammenbruch gesorgt. Zum Glück gibt es aber auch in dieser schwierigen Lage noch Momente, über die man schmunzeln oder gar herzhaft lachen muss. Und die Ursache dafür sind fast immer die Kinder.

Da man aktuell an jeder Ecke Schreckensnachrichten über die Pandemie liest, möchten wir mit unserer Top 10 der lustigsten Tweets und Sprüche aus dem Home Office zur Abwechslung etwas Heiteres dagegensetzen. Auch in der Pandemie gilt schließlich: Humor ist Trumpf!

Platz 10

„Du bist heute im Home Office, oder?“ „Ja, warum?“ „Du druckst hier im Büro schon zum zehnten Mal ein indisches Dhal-Rezept aus und der Chef hat Angst, gehackt worden zu sein.“

Platz 9

„Um Werktage deutlicher vom Wochenende zu trennen, habe ich jetzt eine meiner Jogginghosen zur Business-Jogginghose befördert.“

Platz 8

„Ich fühle mich gerade wie ein Supermodel!“ „So attraktiv?“ „Nee, ich mache heute Home Office und verdiene mein Geld in Unterwäsche!“

Platz 7

„Die erste Skype-Konferenz im Home Office verlief überraschend routiniert. Dann fragte mein Chef, ob es meinen Hello-Kitty-Schlafanzug auch für Herren gibt.“

Platz 6

„So, jetzt aber!“ (Aus der Reihe: Sätze, die ich ca. 79x zu mir selbst sage, wenn ich Home Office mache)

Platz 5

„3 Tage nicht duschen, Ravioli essen, gute Musik und immer leicht einen sitzen. Andere gehen dafür auf Festivals – ich mache Home Office.“

Platz 4

Home Office mit Kindern, Woche 2: Aus der Küche. „Mama, ich male mit Fingerfarben.“ Wir haben keine Fingerfarben …

Platz 3

„Meine Haustiere sind schon ganz genervt von mir, weil ich jetzt den ganzen Tag in ihrer Wohnung bin.“

Platz 2

Wenn der Chef im Home Office anruft, ist „Kann ich Sie gleich zurückrufen? Sonst wird der Fliesenkleber hart.“ die falsche Antwort!

Platz 1

„Wenn man in ‚Home Office‘ nur acht Buchstaben verändert, steht da ‚Gin Tonic‘!“

In diesem Sinne wünschen wir einen produktiven Tag im Home Office!

Urheber des Titelbildes: dmitrymoi/ 123RF Standard-Bild