Sprachassistenten (Teil 2): Google Now – wie der Sprachassistent den Arbeitsalltag erleichtert

google_now

In dem persönlichen Assistenten Google Now für Android und iOS steckt eine mächtige Spracherkennungssoftware. Sie enthält einige nette Funktionen, die den Arbeitsalltag erleichtern können. Hier fünf Business-Tipps für Google Now.

 

1. Nutzen Sie Google Now, um mit der Pomodoro-Technik zu arbeiten

Die Pomodoro-Technik ist eine populäre Zeitmanagementmethode, bei der Sie Ihre Arbeit in 25-Minuten-Abschnitte mit anschließenden fünf-minütigen Kurzpausen unterteilen. Die Idee dahinter: Die regelmäßigen Ruhezeiten steigern die Kreativität und verhindern Blockaden. Mittlerweile gibt es zahlreiche Pomodoro-Apps – doch mit Google Now funktioniert’s noch einfacher.

Um pünktlich an die nächste Pause erinnert zu werden, sagen Sie:

„Erinnere mich in 25 Minuten an die Pause.“


2. Verwalten Sie mit Google Now Ihre To-do-Listen

Einige ausgezeichnete To-do-Apps wie Wunderlist und Todoist unterstützen Google Now, um auf Zuruf neue Aufgaben und Notizen zu erstellen.

Sagen Sie zum Beispiel:

„Notiz an mich: E-Mail an Herrn Schulz schreiben.“


3. Kommunizieren Sie mit Google Now

Ob Anrufe, SMS, E-Mails oder Apps: Mit Sprachbefehlen können Sie Ihre tägliche Kommunikation beschleunigen – das lästige Öffnen von Nachrichten-Apps und das Scrollen durch das Telefonbuch entfallen.

Sagen Sie zum Beispiel:
„Schreibe eine E-Mail an Klaus“ oder „Sende SMS an Brigitte: Wann beginnt der Termin?“ oder „Rufe Max Mustermann an.“

 

4. Suchen Sie mit Google Now nach beliebigen Informationen

Google Now wird von der mächtigsten Suchmaschine der Welt gefüttert. Folge: Auf fast jede Frage findet der Sprachassistent eine passende Antwort.

Sagen Sie zum Beispiel:

„Was bedeutet Polymorphismus?“ oder „Wie steht die Google-Aktie?“ oder „Wie wird das Wetter in Hamburg am Wochenende?“


5. Rechnen Sie mit Google Now

Sind Sie kein Mathe-Ass? Kein Problem: Google Now löst für Sie nahezu jedes mathematische Problem, ohne dass Sie umständlich eine Aufgabe in den digitalen Taschenrechner tippen müssten.

Sagen Sie zum Beispiel:

„47 mal 3“ oder „Was ist die Quadratwurzel aus 1.108?“ oder „9 Prozent von 987“ oder „Wie viel sind 47 Pfund in Kilogramm?“ oder „133 Grad Celsius in Fahrenheit umrechnen“.

 

Nutzen Sie Googles Sprachsteuerung? Wenn ja, welche Funktionen/Befehle finden Sie am hilfreichsten? Wir freuen uns auf Ihren Kommentar!

 

Urheber des Bildes: © GianlucaCiroTancredi – Fotolia.com

 


1 Sternchen2 Sternchen3 Sternchen4 Sternchen5 Sternchen (Bisher wurden für den Artikel "Sprachassistenten (Teil 2): Google Now – wie der Sprachassistent den Arbeitsalltag erleichtert" noch keine Sternchen vergeben)

Comments are closed.