Auf die richtige Verpackung kommt es an

Verpackungen, Katonagen und Kartons

Für Unternehmen, die das ganze Jahr über die unterschiedlichsten Artikel versenden, ist die richtige Verpackung wichtig, denn beschädigte Sendungen führen zu erheblichen Mehrkosten. Eine gute Verpackung erfüllt also keinen Selbstzweck, sondern dient Unternehmen in erster Linie zur Qualitätssicherung. Kaputte oder fehlende Teile, weil Kartons beschädigt beim Adressaten ankommen, oder das Auslaufen von Flüssigkeiten sind Reklamationsgründe, die Kunden weniger als Folge des Transportweges, sondern als Nachlässigkeit des Versenders wahrnehmen. Für Versandspezialisten in der Regel kein Problem. Doch was, wenn man nicht die über die Erfahrung von zigtausend Paketen täglich verfügt?

Da sich langsam die Zeit nähert, in der neben der üblichen Geschäftspost auch die ersten Weihnachtsgeschenke verschickt werden, möchte ich Ihnen einige Tipps geben, mit denen Sie Ihre privaten oder geschäftlichen Präsente so verpacken, dass sie unversehrt beim Empfänger landen.

Vorweg einige grundsätzliche Tipps für die optimale Verpackung von Warensendungen:

  • Polstern Sie Zerbrechliches mit Luftpolsterkissen
  • Verpacken Sie Flüssigkeiten in separaten Tüten
  • Markieren Sie den Karton mit „oben“
  • Polstern Sie Hohlräume in Paketen mit Luftpolsterfolie oder -kissen
  • Hohlräume sollten allerdings nie vollkommen ausgefüllt werden, da Transportstöße an das Packgut weitergegeben werden können
  • Innerhalb der Verpackung sollte das Produkt nicht allzu viel Spiel haben
  • Verschicken Sie Elektrogeräte grundsätzlich ohne Batterien

Die richtige Versandhülle für jeden Zweck

Ob Bücher, Flaschen, CDs oder nett verpackte Kleinigkeiten, es gibt für jedes Produkt die optimale Kartonage. Für umfangreiche, schwere Dokumente eigenen sich zum Beispiel Tyvek Umschläge aus besonders reißfestem und wasserabweisendem Material. Datenträger wie CD-ROMs oder DVDs verpacken Sie am besten in stabilen Mediapacs mit variabler Füllhöhe. Für Bücher gibt es Medienverpackungen wie „Multiwell“, die aus fester Wellpappe bestehen und einen umlaufenden Kantenschutz haben. Mit der passenden Geschenkverpackung kommt jedes Präsent unversehrt beim Empfänger an.

Wohin soll das Paket denn gehen?

Erst mit einer gut lesbaren Beschriftung ist die Verpackung komplett. Die linke, obere Hälfte des Umschlags oder Kartons kann der Absender frei gestalten. Mit individuellen Adress-Etiketten können Sie der Verpackung eine persönliche Note geben, bei farbigen Umschlägen kann etwa eine Beschriftung in Metallic-Tönen einen besonderen optischen Reiz bieten. Für farbige Umschläge berechnet die Post allerdings höhere Portokosten; ein solcher Standardbrief kostet beispielsweise 90 statt der üblichen 55 Cent.

Richtig aufbewahren

Noch ein wichtiger Tipp: Wer viel versendet, sollte das Verpackungsmaterial professionell lagern. Vermeiden Sie Feuchtigkeit, Hitze und direktes Tages- bzw. Sonnenlicht. Nur so bewahren Umschläge, Kartonagen und Klebstoff ihre Qualität und Weinkartons, neue DVDs, wichtige Dokumente oder selbstgebackene Kekse für Tante Frieda kommen sicher beim Empfänger an.

Hilfe bei der Suche nach der richtigen Hülle für jede Art von Brief und Paket finden Sie im praktischen Versandratgeber von OTTO Office. Mit unserem Online-Frankierservice können Sie alle Sendungen direkt am PC frankieren und haben rund um die Uhr das passende Porto zur Hand.

Ein letzter Tipp – auch wenn er nicht zur Jahreszeit passt: Verzichten Sie im Hochsommer bei einer Temperatur von 30 Grad besser darauf, eine Packung Pralinen zu verschicken…

Für Unternehmen, die das ganze Jahr über die unterschiedlichsten Artikel versenden, ist die richtige Verpackung wichtig, denn beschädigte Sendungen führen zu erheblichen Mehrkosten. Eine gute Verpackung erfüllt also keinen Selbstzweck, sondern dient Unternehmen in erster Linie zur Qualitätssicherung. Kaputte oder fehlende Teile, weil Kartons beschädigt beim Adressaten ankommen, oder das Auslaufen von Flüssigkeiten sind Reklamationsgründe, die Kunden weniger als Folge des Transportweges, sondern als Nachlässigkeit des Versenders wahrnehmen. Für Versandspezialisten in der Regel kein Problem. Doch was, wenn man nicht die über die Erfahrung von zigtausend Paketen täglich verfügt?

Da sich langsam die Zeit nähert, in der neben der üblichen Geschäftspost auch die ersten Weihnachtsgeschenke verschickt werden, möchte ich Ihnen einige Tipps geben, mit denen Sie Ihre privaten oder geschäftlichen Präsente so verpacken, dass sie unversehrt beim Empfänger landen.

Vorweg einige grundsätzliche Tipps für die optimale Verpackung von Warensendungen:

· Polstern Sie Zerbrechliches mit Luftpolsterkissen

· Verpacken Sie Flüssigkeiten in separaten Tüten

· Markieren Sie den Karton mit „oben“

· Polstern Sie Hohlräume in Paketen mit Luftpolsterfolie oder -kissen

· Hohlräume sollten allerdings nie vollkommen ausgefüllt werden, da Transportstöße an das Packgut weitergegeben werden können

· Innerhalb der Verpackung sollte das Produkt nicht allzu viel Spiel haben

· Verschicken Sie Elektrogeräte grundsätzlich ohne Batterien

Die richtige Versandhülle für jeden Zweck

Ob Bücher, Flaschen, CDs oder nett verpackte Kleinigkeiten, es gibt für jedes Produkt die optimale Kartonage. Für umfangreiche, schwere Dokumente eigenen sich zum Beispiel Tyvek Umschläge aus besonders reißfestem und wasserabweisendem Material. Datenträger wie CD-ROMs oder DVDs verpacken Sie am besten in stabilen Mediapacs mit variabler Füllhöhe. Für Bücher gibt es Medienverpackungen wie „Multiwell“, die aus fester Wellpappe bestehen und einen umlaufenden Kantenschutz haben. Mit der passenden Geschenkverpackung kommt jedes Präsent unversehrt beim Empfänger an.

Wohin soll das Paket denn gehen?

Erst mit einer gut lesbaren Beschriftung ist die Verpackung komplett. Die linke, obere Hälfte des Umschlags oder Kartons kann der Absender frei gestalten. Mit individuellen Adress-Etiketten können Sie der Verpackung eine persönliche Note geben, bei farbigen Umschlägen kann etwa eine Beschriftung in Metallic-Tönen einen besonderen optischen Reiz bieten. Für farbige Umschläge berechnet die Post allerdings höhere Portokosten; ein solcher Standardbrief kostet beispielsweise 90 statt der üblichen 55 Cent.

Richtig aufbewahren

Noch ein wichtiger Tipp: Wer viel versendet, sollte das Verpackungsmaterial professionell lagern. Vermeiden Sie Feuchtigkeit, Hitze und direktes Tages- bzw. Sonnenlicht. Nur so bewahren Umschläge, Kartonagen und Klebstoff ihre Qualität und Weinkartons, neue DVDs, wichtige Dokumente oder selbstgebackene Kekse für Tante Frieda kommen sicher beim Empfänger an.

Hilfe bei der Suche nach der richtigen Hülle für jede Art von Brief und Paket finden Sie im praktischen Versandratgeber von OTTO Office. Mit unserem Online-Frankierservice können Sie alle Sendungen direkt am PC frankieren und haben rund um die Uhr das passende Porto zur Hand.

Ein letzter Tipp – auch wenn er nicht zur Jahreszeit passt: Verzichten Sie im Hochsommer bei einer Temperatur von 30 Grad besser darauf, eine Packung Pralinen zu verschicken…


1 Sternchen2 Sternchen3 Sternchen4 Sternchen5 Sternchen (Für den Artikel "Auf die richtige Verpackung kommt es an" wurden im Durchschnitt 5,00 von 5 Sternchen von 1 Personen vergeben.)

Kommentare
One Response to “Auf die richtige Verpackung kommt es an”
Trackbacks
Check out what others are saying...
  1. […] Auf die richtige Verpackung kommt es an! Informieren Sie sich deshalb stets im Vorfeld über die Versandtaschen z.B. von Otto-Office. So kommen Ihre neuen Schmuck-Highlights ganz bestimmt gut […]



Diesen Artikel kommentieren