Produkttest und Verlosung: Das FRANKEN Whiteboard Pro

whiteboard

Whiteboards gehören mittlerweile wie PC und Telefon zur klassischen Büroausstattung. Grund genug für uns die Whiteboards, auch Weißwandtafeln genannt, einmal genauer unter die Lupe zu nehmen, um sie dann einem kleinen Praxistest zu unterziehen.

Für diesen Test haben wir uns die Weißwandtafel der „PRO Serie“ von Franken in den Maßen 90×60 cm (Ref. Nr. SC8202) ausgesucht. Das Board haben wir unter den Gesichtspunkten erster Eindruck, Aufbau und Anwendung getestet.

 

Der erste Eindruck

Die Tafel macht einen sehr stabilen und robusten Eindruck, bei hochwertiger Verarbeitung. So ist zum Beispiel die Rahmung des Boards aus Aluminium und nicht aus Plastik.

Die Schreibfläche ist mit einer Schutzfolie vor eventuellen Beschädigungen beim Aufbau oder Transportschäden geschützt. Die emaillierte Schreibfläche wirkt sehr gut verarbeitet, es lassen sich keinerlei Unebenheiten erfühlen.

 

Der Aufbau

Die Weißwandtafel ist mit einem Gewicht von etwa 4 Kg sehr leicht. Dagegen schwanken vergleichbare Boards anderer Hersteller im Gewicht zwischen 5 und 9 Kg. Durch das geringe Gewicht und das beiliegende Schienensystem ist die Anbringung angenehm einfach.

Schnell hatten wir die Tafel dank der Hilfe unseres Kollegen an die Wand gebracht. Es sollte bei der Anbringung nur darauf geachtet werden, dass passgenau gearbeitet wird, sodass sie nicht schief und krumm an der Wand hängt. Ansonsten geht das Anbringen durch das Schienensystem intuitiv und unkompliziert.

Man bringt die Unterbauschiene nach Anleitung an und hakt dann das Board von oben ein. Danach können noch Abstandhalter zur Wand angebracht werden, um eventuelle Unebenheiten der Wand auszugleichen. Für diejenigen, die sich lieber an Montageanleitungen entlanghangeln, ist die Aufbauanleitung eindeutig formuliert und klar strukturiert.

Vor dem ersten Gebrauch wird empfohlen, die Weißwandtafel mit einem speziellen Pflegemittel einzusprühen und abzuwischen. Wir haben das dazugehörige Tafelspray von Franken (Ref. Nr. Z1914) verwendet. Das Spray sollte am besten bei geöffnetem Fenster benutzt werden, da es eine alkoholische Lösung enthält und dadurch bedingt riecht. Nach einer Einwirkzeit von 30 Sekunden kann es abgewischt werden und das Board ist einsatzbereit. Darüber hinaus ist das Spray auch gut für die regelmäßige Pflege der Tafel geeignet.

Foto 6     zubehör

Zusätzlich zur Weißwandtafel der „PRO Serie“ und dem Tafelreiniger-Spray haben wir noch weiteres Zubehör von Franken unter die Lupe genommen. So haben wir die Franken-Magnete (Ref. Nr. HMS3699), den Franken-Tafelwischer (Ref. Nr. 71921) und das Franken-Tafelschreiber-Set (Ref. Nr.Z1703) für diesen Test verwendet.

 

Die Anwendung

Auf der emaillierten Oberfläche gelingt ein flüssiges Schreiben. Ich hatte das Gefühl, dass es sogar besser und schneller ging, als beim traditionellen Schreiben an Kreidetafeln und das ohne das Gefühl zu krakelig zu werden. Um die Magnete zu testen, haben wir mehrere DIN-A4 Blätter an die Tafel gebracht. So konnten wir sehen, 0b die angegebene Tragkraft von 2500 g stimmt. Die Magnete hielten locker 20 Blatt Papier à 80 g/qm. Ab 25 Blatt rutschten die Blätter ein wenig herunter, hielten aber dennoch. Bei 30 Blättern machten die Magnete schlapp. Was aber eine beachtliche Leistung ist.

Nun waren die Tafelschreiber an der Reihe. Diese sind mit einem praktischen Magneten im Kappenteil, sowie einem kleinen Korrekturfilz am Oberteil des Deckels versehen. Wir haben mehrfach übereinander geschrieben, gewischt und wieder darüber geschrieben, um zu sehen wie leserlich das Geschriebene noch ist. Das klappte ganz wunderbar. Wir konnten sowohl mit dem integrierten Filz, wie auch mit dem Tafelwischer gut korrigieren. Nur nach vielen Korrekturen übereinander hinterlassen die Stifte einen feinen Farbfilm. Dieser ist aber wiederum gut mit dem Tafelspray wegzubekommen.

Foto 2_neu       Foto 8       Magnete Franken

Da wir auch testen wollten, wie kratzbeständig das Board tatsächlich ist, haben wir einen handelsüblichen, doppelseitigen Reinigungsschwamm zum Abwischen benutzt. Es waren keinerlei Spuren zu sehen. Lediglich so schön sauber wie mit dem Tafelwischer wurde es nicht. Der Haushaltsschwamm verschmierte es nur und nahm kaum Farbe vom Board ab.

Es gibt eine große Auswahl an Whiteboards mit verschiedenster Ausstattung. Vor allem in den Oberflächen gibt es viele Qualitätsunterschiede. Ob lackierter Stahl, Glas oder Emaille, das hängt z.B. von Einsatzort und Gebrauchsintensität ab. Die „PRO Series“-Tafel ist durch ihre emaillierte Oberfläche schon weitaus robuster, hochwertiger und langlebiger, als beispielsweise Boards mit lackierter Stahloberfläche. Es ist säurebeständig und kann trocken und nass abgewischt werden.

Ganz klar ist davon abzuraten, mit Hausmittelchen wie  scharfen Reinigern (z.B. Glasreiniger, Scheuermilch und Co.) Whiteboards zu pflegen oder zu reinigen. Dabei wird leicht die Kratzfestigkeit, die Haltbarkeit des Boards, oder die Wiederbenutzung eingeschränkt. Langfristig kann es dadurch zu fiesen Verfärbungen des gesamten Boards kommen, die schließlich dazu führen können, dass das gute Stück ersetzt werden muss.

 

Das Fazit

Insgesamt fällt das Testurteil positiv aus. Die Weißwandtafel der „PRO Series“ bietet hochwertige Verarbeitung, einfache Anbringung und ein tolles Schreibgefühl. Das Zubehör können wir ebenfalls weiterempfehlen. Zügiger Schreibfluss mit den Schreibern, sauberes und schnelles Korrigieren durch Tafelwischer und Korrekturfilz, sowie die einwandfreien Magnete mit sehr guter Tragfähigkeit haben uns alles in allem überzeugt.

Titelbild_neu

 

Gewinnspiel

Ihnen fehlt noch ein Whiteboard im Büro? Sie möchten sich von der „PRO Serie“ von Franken ihr eigenes Bild machen? Dann nehmen Sie doch an unserem Gewinnspiel teil. Wir verlosen drei Whiteboards inklusive einem Set Whiteboard-Markern in verschiedenen Farben sowie je einem Tafellöscher. Freundlicherweise zur Verfügung gestellt von der Firma FRANKEN. Die Gewinner werden unter allen Kommentaren, die uns bis zum 07.10.2013 erreichen, ausgelost. Schreiben Sie uns, worauf Sie bei einem Whiteboard besonderen Wert legen. Welche Funktionen sind für Sie besonders wichtig?

Teilnahmebedingungen:

Teilnahmeberechtigt sind alle Kommentatoren, die einen Kommentar unter dem Artikel „Produkttest: FRANKEN Whiteboard Pro“ im OTTO Office Blog Rund ums Büro http://blog.otto-office.com hinterlassen haben. Teilnehmen darf jeder über 18 Jahre mit Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland, ausgenommen sind Mitarbeiter der OTTO Group sowie deren Angehörige. Der Rechtsweg und eine Barauszahlung des Gewinns sind ausgeschlossen. Eine mehrfache gleichzeitige Teilnahme einer Person an dem Gewinnspiel unter der Benutzung von Pseudonymen oder über Dritte oder eine sonstige Verwendung unerlaubter Hilfsmittel zur Manipulation der Gewinnspielseiten oder des ordnungsgemäßen Spielablaufs oder die Teilnahme über Gewinnspielservices führt zum Ausschluss des Teilnehmers. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Teilnahmeschluss ist der 07.10.2013. Der Gewinner wird nach Ablauf des Gewinnspiels per E-Mail benachrichtigt. Der Gewinner ist damit einverstanden, dass sein Name veröffentlicht wird. Die Teilnahme ist unabhängig von einer Bestellung. Eine Bestellung erhöht die Gewinnchance nicht.

Datenschutzhinweis:

OTTO Office speichert und nutzt Ihre Adressdaten für die Durchführung des Gewinnspiels und für eigene Marketingzwecke. Der Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten zu Marketingzwecken können Sie jederzeit durch eine formlose Mitteilung auf dem Postweg an OTTO Office GmbH & Co KG, Kundenservice, 20088 Hamburg oder durch eine E-Mail an service@otto-office.de widersprechen. Ihre E-Mail-Adresse verwenden wir auch über die Dauer des Gewinnspiels hinaus für die Zusendung des Newsletters von OTTO Office. Diesen können Sie jederzeit unter www.otto-office.de/newsletter oder direkt im Newsletter abbestellen. Ihre personenbezogenen Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

 

Update

Vielen Dank für Ihre Kommentare. Die Gewinner sind nun ausgelost. Über ein Whiteboard-Set von Franken dürfen sich folgende Teilnehmer freuen:

Johannes J. (Kommentar vom 04.10.2013, 09:08 Uhr)

Marcel R. (Kommentar vom 26.09.2013, 16:13 Uhr)

Svenja Z. (Kommentar vom 14.09.2013, 16:52 Uhr)

Herzlichen Glückwunsch!


1 Sternchen2 Sternchen3 Sternchen4 Sternchen5 Sternchen (Für den Artikel "Produkttest und Verlosung: Das FRANKEN Whiteboard Pro" wurden im Durchschnitt 4,50 von 5 Sternchen von 2 Personen vergeben.)

Kommentare
111 Responses to “Produkttest und Verlosung: Das FRANKEN Whiteboard Pro”
  1. Eric sagt:

    Wichtig ist, dass sich die Beschriftung wirklich rückstandslos entfernen lässt. Hatte da bei einigen Boards schon Probleme. Auch die Aufhängung sollte hochwertig sein, sonst gibt’s blaue Zehen im ungünstigsten Fall…

  2. Frank sagt:

    Erstmal möchte ich mich für den tollen Bericht bedanken und manche natürlich gerne hier mit.

    Ein Whiteboard, wie ich es gerne hätte, sollte nicht zu sehr spiegeln (dann kann man es auch als Leinwand für den Beamer nützen) und geschriebener Text sollte sich einfach entfernen lassen.

  3. Christina sagt:

    Für mich ist es wichtig, dass sich das Whiteboard leicht aber sicher an der Wand befestigen lässt, so dass es im Vorbeigehen nicht herunterfällt. Dann sollten auch bei der Nutzung von starken Magneten keine Dellen auf der Schreibfläche entstehen.
    Dass es sich gut beschreiben lassen muss und das Geschriebene sich leicht entfernen lassen muss, ist für mich eh selbstverständlich. ;-)

  4. Michaela Lawe sagt:

    für mich ist die einfache Reinigung wichtig und ganz klar Ablageflächen fürs Zubehör….wichtig ist es auch das es nicht so sehr glänzt weil sonst ist es gerade bei starkem lichteinfall recht schwierig nutzbar

  5. Sabine L. sagt:

    Ein perfektes Whiteboard sollte sich mühelos und rückstandsfrei reinigen lassen, kratzfest sein und eine Ablage für Stifte, Magneten ect. haben.

  6. Jasmin sagt:

    Liebes Otto Office-Team,

    Euer Beitrag macht Lust auf mehr!! :)

    Wir hatten in einer ehemaligen Kanzlei auch schon Whiteboards (anderer Hersteller). Diese waren leider in einigen Punkten mangelhaft, weshalb für unsere Kanzlei auch keine mehr angeschafft werden – leider. Notwendig wären sie allemal..

    Wichtig bei einem Whiteboard ist für mich

    – rückstandslose Entfernung von Texten
    – wenig bis keine Spiegelung der Oberfläche
    – guter Halt von Magneten
    – keine gräuliche Verfärbung der Oberfläche nach mehrmaliger Nutzung

    Eine Ablage für Stifte/Tafellöscher wäre wünschenswert, ist für mich jedoch nicht zwingend notwendig, da sich ein Beistelltisch daneben auch meist gut macht. ;)

  7. Schnullerbacke sagt:

    Das ich darauf sehr gut schreiben kann, ohne das mein geschriebenes gleich beim schreiben wieder verwischt.

  8. Timo Nowak sagt:

    Ablagefläche für Zubehör sollte es haben und leicht abwischbar sein !

  9. Rainer sagt:

    Wichtig ist, dass sie sich sehr gut beschreiben lässt und dass sich der Text dann wieder ohne Rückstände entfernen lässt.

  10. Dirk sagt:

    – Das Board sollte so weiß wie möglich sein und es auch bleiben.
    – Keine Spiegelung.
    – Der Rahmen sollte hochwertig aussehen.

  11. Chrsitian sagt:

    Wichtig ist eine schnelle und möglichst unkomplizierte Montage. Weiterhin ist wichtig, dass sich die Beschriftung mühelos und ohne großen Aufwand rückstandslos entfernen lässt.

  12. mul37603 sagt:

    Haltbarkeit und gute Reinigungseigenschaften …

  13. Sebastian N. sagt:

    Sehr guter Bericht.
    Das Board muss mit den Stiften gut harmonieren, nicht zu leichtes Verwischen der Farbe auf dem Board aber auch nicht zu schwieriges Entfernen aus Kleidungsstücken.

  14. Oliver sagt:

    Es sollte keine Spuren hinterlassen und die weiße Farbe behalten.
    Die Stifte sollten im Fachhandel erhältlich sein und der Preis sich in grenzen halten.
    Das Licht sollte nicht Reflektiert werden.
    Und es sollte natürlich nicht quietschen.

    Und Vielen Dank für den Netten Beitrag :)

    LG Oliver

  15. Nicki sagt:

    Das Board sollte nicht spiegeln und Geschriebenes sollte sich rückstandslos entfernen lassen.

  16. CM89 sagt:

    Wichtig ist, dass sich die Beschriftung wirklich rückstandslos entfernen lässt. Keine Spiegelung. keine gräuliche Verfärbung der Oberfläche nach mehrmaliger Nutzung

  17. Rainer Hoffschlag sagt:

    Ein perfektes Whiteboard sollte perfekte Reinigungseigenschaften haben, Ablagen für Magnete und Stifte haben sowie
    optisch anspruchsvoll sein

  18. Reinhold sagt:

    Das Wichtigste ist, dass eine rückstandlose einfache Reinigung möglich ist. Ansonsten kann man nach einigen Monaten intensiven Gebrauchs Nichts mehr erkennen. Die Tafel darf nicht spiegeln und sollte sicher an der Wand montiert werden können.

  19. Eva sagt:

    ausreichende Größe
    rückstandslose Reinigungsfähigkeit
    leuchtende Farben und gute Lesbarkeit der Stifte

  20. Kristina Lohrmann sagt:

    Wichtig ist mir eine rückstandslose einfache Reinigung!

  21. utti sagt:

    Das Board gefällt mir ausnehmend gut: Genehmigt, gerne!

  22. Svensche sagt:

    Also der Artikel ist sehr spannedn und interessant. Das Board wäre klasse für uns im Kindergarten.
    Wir haben überhaupt nichts in dieser Art zur Verfügung.

    Wichtig ist
    -das die Schrift, Rückstandslos wieder weg geht
    – das, dass Board seine Farbe behält
    – das die Stifte hochwertig sind

  23. Matthias Pfeiffer sagt:

    Hohe Qualität damit ise bei uns im Studentenwohnheim mit 110 Personen auch lange hält.

  24. Monika sagt:

    Boards sind wirklich eine super Erleichterung gerade beim veranschaulichen.

    Wichtig ist die schnelle und rückstandslose Reinigung.

    Außerdem sollte genügend Abstellfläche für Schreibmaterial und Putzmaterial sein, da man dieses jeder Zeit benötigt.
    Einen guten Haftmechanismus der Magnete setzte ich voraus.

    Besonders gelungen finde ich den Rahmen dieses Boards er ist schlicht und passt sich jeder Büroeinrichtung an.

  25. tin sagt:

    dass man es gut reinigen kann!

  26. reiner flehr sagt:

    Das FRANKEN Whiteboard Pro besticht durch seine Funktionalität und Qualität. Insbesondere ist die Hochwertigkeit der Stifte im Vergleich zu Konkurrenzprodukten hervorzuheben, ebenso die Kratzfestigkeit des Boards und die Haftfähigkeit der Magnete.

  27. Wilfried Dirks sagt:

    Gute und hochwertige Schreibeigenschaften, gute Magneteigenschaften und ansprechbares Desgin.

  28. Karsten Derenthal sagt:

    Wichtig(st)e Funktionen sind für mich :

    – Stabilität
    – Müheloses Aufhängen
    – nicht zu schwer
    – wenig bis keine Spiegelungen
    – leichtes und rückstandfreies Abwischen (auch nach dem 1000. Mal)

  29. Tamara H. sagt:

    Am wichtigsten ist mir dass die Schrift rückstandsfrei entfernt werden kann.

  30. Kock sagt:

    Ohne rückstandslose Entfernung möchte man das Board gar nicht haben.
    Gute Magneten, optisch schön.

  31. Bernd sagt:

    Eine Rückstandslose beseitigung der Schriftfarben.

  32. Michael sagt:

    Wichtig ist die gute Sichtbarkeit der Schrift und die einfache und Entfernung. Außerdem sollte das Board wiederstandsfähig gegen Putzmittel und Kratzer sein. wünschenswert ist eine relativ matte Oberfläche um die Fläche gleichzeitig zu Präsentationszwecken nutzen zu können und während der Präsentation Anmerkungen und Markierungen machen zu können.

  33. Theresia sagt:

    – leichte und rückstandslose Reinigung ohne mit der Zeit grau zu werden
    – nicht zu glänzend wegen Spieglung
    – Stabile Anbringung

  34. Mela sagt:

    Fuer mich ist ebenfalls die rueckstandslose Reinigung am Wichtigsten, besonders bei Rotstiften.
    Ebenso sollten Magneten darauf halten und der Schwamm sollte nicht gleich beim ersten Anpacken auseinander fallen;)

  35. Holger sagt:

    Mir ist es wichtig, dass die Tafel sich rückstandslos trocken wischen lässt

  36. Danny sagt:

    Es sollte einfach zu reinigen sein

  37. Bärbel sagt:

    Für mich muss das Board von allen Farben einwandfrei und ohne Streifen zu reinigen sein. Formschön und auch einfach an die Wand anzubringen.

  38. Inge P. sagt:

    Euer Beitrag macht Lust auf mehr!! :)

    Wichtig bei einem Whiteboard ist für mich

    – rückstandslose Reinigung der Tafel
    – widerstandsfähig gegen Kratzer
    – keine spiegelnde Oberfläche
    – guter Halt von Magneten (am besten wäre ein separates zusätzliches Feld außerhalb des beschriftbaren Teils)
    – eine stabile Ablage für Stifte/Tafellöscher (am besten wäre eine kleine Gitterbox)
    – keine gräuliche Verfärbung nach mehrmaliger Nutzung
    – gute Lesbarkeit des Geschriebenen
    – gute, aber nicht zu teure, Stifte
    – sicheres Anbringen an der Wand
    – ein mobiles Whiteboard

  39. Steffen sagt:

    Mir wäre noch eine Einteilung wichtig. z.B. oben “heute” “morgen” “Woche” / unten freie Verfügung.

  40. Jacqueline sagt:

    Die Tafel sollte nicht zu schwer und leicht aufzubauen sein.
    Ich lege wert auf einwandfreise Verarbeitung der Oberfläche und des Rahmens (keine Unebenheiten oder scharfen Kanten). Natürlich sollte die Trocken- und Nassreinigung rückstandslos funktionieren.
    Die Tafel sollte auch magnetisch sein.

    Außerdem sollte die Oberfläche bei Sonneneinstrahlung nicht blenden und nicht verfärben.

  41. Betty sagt:

    Das Whiteboard sollte schön groß sein damit man bei längeren Besprechnungen nicht in “Platznot” kommt.
    Eine Ablage für Zubehör ist ein absolutes Muss. Die sichere Aufhängung sollte natürlich auch Standart sein.

  42. Marcel R. sagt:

    Sehr schöner Beitrag zum Franken Whiteboard Pro!

    Für mich persönlich ist immer wichtig, dass ein leichtes und restloses entfernen der Beschriftung möglich ist. Zudem sollte die Oberfläche nicht zu sehr spiegeln.
    Ein weiterer Faktor den ich beim Kauf beachte, ist die Befestigungsart. Diese sollten aus Metall sein und mindestens 2 “feste” Befestigungspunkte aufweisen, sodass das schreiben an der Tafel ohne wackeln, verrutschen oder herunterfliegen möglich ist.
    Als nächstes achte ich in der Regel darauf, ob es Ablagemöglichkeiten gibt für Stifte und Post-it Zettel. Dies ist sehr praktisch, da sich jeder Kollege, für sein Teil wichtiges direkt dort auf einem Post-it Zettel vermerken, und am Arbeitsplatz dann ankleben kann, z.b. am PC Bildschirm. Wenn die Ablage dann noch Rillen, bzw. einen Wulst aufweist, damit die Stifte nicht herunterrollen können, wäre es das perfekt Board für mich.
    Ich denke den Einsatz von hochwertigen Materialien, wie Aluminium etc. versteht sich von selbst. Man möchte auch keine Kratzer auf der Schreibfläche haben.

    MfG

  43. Stefan sagt:

    Für mich wichtig sind eine einfache Befestigung, eine schöne Optik und eine einfache (rückstandsfreie) Reinigung.

  44. Anita sagt:

    Die Meinungen meiner Mit-Blogger sind alle ähnlich, so auch meine:

    Das Aufhängen mittels Schiene finde ich super, nichts schwankt (wie etwa bei Fadenaufhängung) und die Gefahr eines herunter fallen ist auch nicht gegeben. Allerdings bedarf es einer Bohrmaschine und Dübeln/Schrauben. Bei der Qualität der Schreibfläche habe ich schon schlechte Erfahrungen gemacht. Das Beschreiben kombiniert mit Magnetismus finde ich ideal. Bei uns werden z.B. Rabattcoupons mit Magneten an das Board geheftet. Dass man die Stifte nicht suchen muss ist eine Ablage unbedingt notwendig.

  45. Zunächst mal danke für Eure Bewertung des FRANKEN Whiteboard Pro. Die Informationen sind sehr hilfreich.

    Für mich entscheidende Punkte sind:
    + einfache Befestigung (und auch lösen für den mobilen Einsatz)
    + leichter Transport (für den Einsatz auf Messen und auch Schulungen)
    + wenig spiegelnde Oberfläche (da ich Konzeptskizzen zur Dokumentation ablichte)
    + leichte, gründliche Reinigung (manche Boards bekommen nach einiger Zeit einen Grauschleier)

    Wenn das Whiteboard diese Eigenschaften erfüllt, ist es eine gute Investition.

    MfG

  46. Rolf sagt:

    Das wichtigste beim Einsatz eines Whiteboards ist, dass die Schrift gut konturiert abbildet, so dass der Text auch in mittelgroßen Seminarräumen gut lesbar ist. Ebenso wichtig ist, dass sich die Schreibfläche quasi rückstandslos reinigen lässt, um auch weiterhin ein gut lesbares Schriftbild zu erhalten.

  47. Detlef sagt:

    Folgende Punkte sind für mich wichtig:
    – Matte Oberfläche (Vermeidung von Spiegelungen)
    – Rückstandfreies Reinigen der Schreibfläche
    – Hochwertige Verarbeitung
    – Farbstabile Kunststoffe
    – Umweltfreundliche Herstellung

  48. Tobi sagt:

    Mir ist am wichtigsten, dass es eine Rückstandslose Reinigung ermöglicht.

  49. Bianca sagt:

    Wichtig ist, dass der Stift sofort griffbereit ist und sich alles wieder lückenlos entfernen lässt

  50. Axel sagt:

    Besonderen Wert bei einem Whiteboard lege ich, dass man ordentlich darauf schreiben kann und dass ich das Geschrieben auch wieder so entfernen kann, dass keine Rückstände bleiben, zudem sollte das Whiteboard es eine ordentliche Größe haben!

  51. Kalli sagt:

    Es muss stabil sein und sich leicht reinigen lassen

  52. Johannes sagt:

    Danke für das Gewinnspiel! Ich bin Student auf Lehramt und nebenbei Tutor. Ein Whiteboard ist, was ich brauche!
    Was mir wichtig daran ist:
    -Stabilität und Langlebigkeit
    – kein Zerkratzen
    – einfach und rückstandslos zu reinigen
    – möglichst nicht spiegelnd
    – magnetisch

  53. Martina sagt:

    Eine kratzfeste und gut zu reinigende Schreibfläche auf der keinerlei Rückstände bleiben ist wichtig. Aber auch die Aufhängung muss stimmen. Die letzte Bestellung endete mit zwei Bohrlöchern im Board.

  54. Gabi sagt:

    mir ist wichtig, dass es sich sehr gut beschreiben lässt und dass sich der Text dann wieder ohne Rückstände entfernen lässt.

  55. Tom sagt:

    Es sollte einfach zu reinigen sein

  56. Doris Hermanns sagt:

    Unkomplizierte Befestigungsmöglichkeit und leicht abwaschbar.

  57. Susi sagt:

    Die Montage an der Wand sollte einfach sein und die Farbe der Stifte sollte einerseits gut haften und andererseits sich leicht wieder entfernen lassen.

  58. Monika sagt:

    – für mich sollte das Whiteboard “mobil” sein – also leicht, stabil und mit Tragegriff oder evt.Tragetasche
    – die Farbe sollte gut haften und trotzdem leicht und rückstandslos mit Wasser entfernt werden können
    – dann wäre es von Vorteil, wenn die Oberfläche des Boards spiegelfrei ist

  59. Für mich muss es die “richtige” Größe haben, mit handelsüblichen Stiften verschiedener Hersteller beschreibbar und dann auch gut zu reinigen sein. Es sollte nicht spiegeln, damit ich den Inhalt mal schnell per Handykamera dokumentieren kann. Und natürlich sollte es sich sicher befestigen lassen, am besten und einfachsten über einen fixen Rahmen, auf den dann das Board aufgeklickt wird. Die Oberfläche sollte keinen Schaden nehmen, wenn meine Kinder eine Darts-Scheibe darauf malen und dann ihre Saugnapfpfeile auf das Board abfeuern. Natürlich sollte alles so konstruiert sein, dass man sich nicht an scharfen Kanten verletzt oder durch irgendwelche Ausdünstungen Kopfschmerzen bekommt.

  60. Karsten sagt:

    Es sollte gut zu reinigen sein.Spiegelfrei wäre von Vorteil.Leicht aufzuhängen.Stabil.

  61. Alex sagt:

    Whiteboard muss
    -mobil sein
    -gut abwaschbar sein
    -wenig Spiegelugen

  62. ich halt sagt:

    es dürfen keine Rückstände nach Abwischen bleiben! Und es darf auf keinen Fall blenden!

  63. Helmut sagt:

    Ein sehr gutes Whiteboard! – Wie könnte man es noch verbessern? Was fehlt noch?
    Mein Vorschlag: Eine (ebenfalls magnetische) Tafel auf der Rückseite, sodass man durch einfaches Umdrehen auch mit Kreide schreiben kann.

  64. Daniela sagt:

    Es dürfen keine Risse auf der Oberfläche entstehen, in die sich die Farbe absetzt.
    Größe und Gewicht.
    Zum Whiteboard ein komplettes “Erstausstattungspaket” – ich möchte nicht einzeln alles bestellen.
    Verschiedene Größen – je nach Einsatzbereich. Gibt es je nach Einsatzbereich auch eine Möglichkeit der Beleuchtung ?
    Preis-Leistung – ist es auch für einen Privatkunden erschwinglich ?
    Beim Lesen des Artikels sind mir Ideen für Einsatzgebiete eingefallen:
    Mehrgenerationenhaus – Nachrichten im Hausflur für Mitbewohner hinterlassen.
    Für Kinder Alternative zur alten Kreidetafel.
    Im Verein für Vereinsinfos.
    Nicht nur im Besprechungsraum, sondern auch im Empfangsbereich / Casino etc..

  65. Christian sagt:

    Die Befestigung sollte stabil sein und die Texte sich problemlos entfernen lassen.

    Die Ablageflächen könnten ruhig etwas größer sein um das Zubehör dort komplett liegen lassen zu können. War bei einem alten Whiteboard von mir nicht der Fall und die Hälfte der Fläche war mit Stiften und Pins bedeckt… :-)

  66. Simone sagt:

    Es muss sich einfach nur gut reinigen lassen und die Montage sollte einfach sein

  67. Sieglinde S sagt:

    Sicherer Halt an der Wand, gut abwischbar

  68. Rocco Merker sagt:

    Das Whiteboard sollte schon optisch ansprechend sein und sich optimal in private Räume einfügen. Bezüge zu Büro oder Krankenhaus sind da fehl am Platz. Kontrast zur guten Lesbarkeit sind wichtig, sowie das staubfreie abwischen der alten Beschriftung.

  69. Sylvie sagt:

    Eine leichte rückstandsfreie Reinigung des Boards, sowie eine Ablagefläche um Schreibutensilien stets griffbereit zu haben sind mir sehr wichtig.
    Ebenfalls sollten die Magneten über eine sehr gute “Haftfähigkeit” verfügen um Notizen sicher vor Ort zu halten.

  70. Alexander Noack sagt:

    Das Board sollte stabil und trotzdem nicht zu schwer und es sollte sich gut befestigen lassen. Es sollte sich gut reinigen lassen und Magnete sollten angemessen anhaften.

  71. Monika sagt:

    Das man darauf sehr gut schreiben kann.

  72. Leonard Voigt sagt:

    Das wichtigste ist, dass sich die Farbe der Stifte nach Gebrauch rückstandslos entfernen lässt. Man kennt es von vielen Whiteboards, dass diese mit der Zeit auf der Oberfläche verdreckt aussehen,weil sich noch Restfarbe auf dem board befindet.

  73. Christian sagt:

    mir ist besonders wichtig, dass die oberfläche sich von magneten nicht beschädigen lässt, um auch auf dauer eine rückstandsfreie reinigung zu garantieren

  74. Richard H. sagt:

    Reinigung ist sehr wichtig! Spiegelung gering.

  75. Matthias sagt:

    Wichtig ist eine stabile Aufhängung, die bei Verwendung eines Schienensystems gewährleistet sein sollte sowie eine ausreichend große Ablage für Stifte und Reiniger. Weiterhin ist eine Oberflächenvergütung maßgeblich, die bei ordentlicher und vorgegebener Verwendung der Stifte und des Reinigers, absolut keine “Schatten” o.ä. nach der Reinigung mehr erkennen lassen sollte.
    Sehr wichtig ist auch eine hohe Haftfähigkeit von Magneten u.ä.( z.B. magnetische Schilder)!

  76. Alex sagt:

    Es muss alles wieder rückhaltslos weggehen und man muss auf den Stellen die man eben weggewischt hat sofort wieder einwandfrei schreiben können.

    Damit hatte ich bei anderen Boards schon erhebliche Probleme

  77. heikelaut sagt:

    wichtig ist für mich

    gute Haftung der Magneten
    rückstandslose Entfernung von Texten
    keine Verfärbung nach mehrmaliger Nutzung

  78. Dan sagt:

    Wichtig ist das sowohl der Stift,als auch die Wand, viel Kapazität hat, sodass meine Freundin mir die ganze Wand mit Aufgaben vollkritzeln kann, die ich gefälligst zu erledigen habe, bevor sie nach Hause kommt.

    Natürlich sollte auch die Farbe anstandslos wieder weggewischt werden können, denn ein neuer Tag bringt neue Aufgaben für mich.

    Das gute daran, für jede erledigte Aufgabe werde ich reichlich belohnt, so wie ihr mich hoffentlich belohnen werdet! ;-)

    Grüße

  79. Carsten sagt:

    Wäre bestimmt noch was für mein Homeoffice.

  80. Carmen sagt:

    Würde sich meine Tochter bestimmt drüber freuen :-)

  81. Michael sagt:

    Ich beachte beim Kauf der Whiteboards immer die Reinigungswirkung der passenden Schwämme auf dem Board sowie die Haftung von Magneten.

  82. Michael sagt:

    Einfaches Handling und gute und schnelle Reinigung!

  83. Andreas76 sagt:

    Es sollte die richtige Größe haben.
    Ein White-Board sollte funktionial sein und nette Features wie Ablageflächen haben.
    Die Lebensdauer sollte möglichst lang sein.

  84. Bennet sagt:

    Smartboards sind aus meinem Büro kaum noch wegzudenken! Am wichtigsten ist für mich die Kommunikation zwischen Pc und Board. Ausserdem die einfache Bedienbarkeit.

    Ich würde mich sehr freuen wenn ich eins gewinnen würde da im Büro eins kaputt gegangen ist

  85. alfred sagt:

    das man alles wieder problemlos abwischen kann

  86. Heinrich sagt:

    Die richtige Größe sollte es schon sein. Ein zu kleines Board wäre nicht sehr praktisch – außerdem sollte man es auch gut reinigen können. Magnetwirkung ist für mich eigentlich ziemlich unwichtig, da ich es zu Hause für Skizzen oder noch bei Sitzungen zum skizzieren von Abläufen oder Organigrammen.

  87. Philip sagt:

    wertiger Eindruck und Langlebigkeit

  88. Claudia sagt:

    Es muss super zum Beschreiben sein und eine entsprechende Oberfläche haben, die man gut reinigen kann. Tolle Haftfähigkeit für die Magneten ist ein Muss. Leichte Montage

  89. Stefan sagt:

    Wichtig ist mir eine rückstandsfreie Reinigung, sodass das Board auch nach langer Zeit noch weiß ist. Auch die Halftung von Magneten ist wichtig, um die traditionelle Pinnwand abzulösen.

  90. Matthias sagt:

    Ablageflächen, einfache Reinigung, Langlebigkeit und Robustheit sind mir am wichtigsten!

  91. Michael sagt:

    Am wichtigsten ist mir, dass sich alles auch nach längerer Zeit noch rückstandslos entfernen lässt.

  92. Martina sagt:

    das Board sieht sehr ansprechend aus

  93. Martina sagt:

    So ein tolles Whiteboard könnte ich auch gut gebrauchen

  94. Frank Bramkamp sagt:

    Bei einem Whiteboard ist mir wichtig, dass es sich leicht reinigen laesst, die Oberflaeche sich nicht nach einiger Zeit verfaerbt, wenig spiegelt und sich auch leicht montieren laesst.
    So ein Whiteboard ist eine feine Sache. Das moechte ich gerne gewinnen. Gruesse, Frank.

  95. Janet sagt:

    es muß leicht abzuwischen gehen und es muß schick aussehen :)

  96. Hirsch Nadja sagt:

    ordentlich Platz für Notizen

  97. Andrea Patz sagt:

    Hallo guten Abend,
    bei einem Whiteboard (Tafel) ist mir wichtig, dass sie gut verarbeitet ist. Also Qualität. Ich muss mit Stiften auf ihr schreiben können und sie muss leicht ohne Rückstände abzuwischen sein. Desweiteren finde ich die Benutzung von Magneten sehr hilfreich. Damit lässt es sich sehr gut arbeiten. Herzliche Grüße

  98. Ute Kath-Weiss sagt:

    Ganz klar die Qualität ist entscheidend: Stabilität und Oberflächenbeschaffenheit. Es muß leicht zu reinigen, ohne Rückstände und die Oberfläche muß intakt bleiben / Langlebigkeit.
    Spiegel darf es natürlich auch nicht.

  99. Claudia sagt:

    Ich finde wichtig, dass sich das Geschriebene gut und spurlos entfernen lässt, auch nach längerer Zeit.

  100. Christian K. sagt:

    Für mich sind bei einem Whiteboard mehrere Dinge wichtig.

    Punkt 1 ist natürlich das Erscheinungsbild.. Es sollte neutral gehalten aber dennoch auch aus geringer Entfernung gut sichtbar sein.

    Punkt 2 ist das Material:
    Früher spiegelte das ganze ja gerne – was auf Dauer sehr störend sein kann.

    Punkt 3. Die Reinigung. Das whiteboard sollte leicht mit wenige Aufwand zu reinigen sein bzw die Farbe leicht entfernbar sein.

    Last but noch Least Punkt 4: Die haftung der magneten am Whiteboard.
    Wir hatten im Geschäft ein Board auf welchem die Magneten permanent heruntergefallen sind – sowas ist bei einer ordentlichen Präsentation natürlich sehr unvorteilhaft-

    LG Christian

  101. Frank sagt:

    Wie den meisten, so ist auch mir die Rückstandslose Reinigung am wichtigsten. Zudem ist das mitgelieferte Zubehör nicht minder von Bedeutung.

  102. Daniela sagt:

    Für mich ist wichtig das es gut aussieht und das man die Beschriftung auch gut wieder weg bekommt.
    Das Anbringen an die Wand ist mir nicht so wichtig, da das die Aufgabe meines Mannes ist :-)

  103. Michael Schröter sagt:

    Für mich sollte ein Whiteboard einfach und rückstandsfreie zu reinigen sein und eine gute Haftfähigkeit für Magneten bieten. Eine Ablagefläche sollte auch vorhanden sein (hat unser Whiteboard leider nicht).

  104. Gabriele sagt:

    Am Wichtigsten ist, das man beim Neuschreiben nicht noch das Alte halb lesen kann und das einem die Tafel nicht auf einmal entgegenkommt.

  105. Franziska sagt:

    Es sollte gut aussehen, man sollte es leicht reinigen können, es soll nicht zu groß und auch nicht zu klein sein.

  106. Lukas sagt:

    Germe möchte ich am Gewinnspiel teilnehmen. Ein Whiteboard ist etwas sehr tolles. Für mich persönlich ist ein schönes Design sehr wichtig.

  107. Sieglinde S sagt:

    Ohne Rückstände abwaschbar, genug Platz zum Schreiben.

  108. Ursula sagt:

    Das Wichtigste ist für mich, das sich die Beschriftung schnell und vollkommen rückstandslos entfernen lässt. Eine leichte Befestigung an der Wand sollte auch möglich sein.

  109. ingrid sagt:

    ein whiteboard muss sicher und einfach aufzuhängen sein und stets völlig sauber abzuwischen sein.

  110. Heidi sagt:

    Ein zeitloses, zurückhaltendes Erscheinungsbild.
    Eine Ablage für Stifte und Reiniger.
    Gute Haftung für die Magneten,
    Rückstandsfreies Abwischen der Schrift, auch nach einigen Tagen, ohne dass Schatten bleiben.
    Geringe Spiegelung, denn das ist störend.

Diesen Artikel kommentieren