10 Ideen für eine kreative Bewerbung

Auf einen spannenden Job bewerben sich unzählige Interessenten. Um nicht in der Masse unterzugehen, sollte Ihre Bewerbung auf den ersten Blick positiv auffallen. Eine kreative Bewerbung kann Sie dem Traumjob einen wichtigen Schritt näherbringen.

Hier finden Sie zehn Tipps, wie Sie stilvoll mit Konventionen brechen und die Aufmerksamkeit der Personaler wecken.

1. Bewerbung im Corporate Design

Orientieren Sie sich bei der Gestaltung Ihrer Bewerbung am Corporate Design des gewünschten Arbeitgebers. Greifen Sie Farben und Stilelemente auf dezente Weise auf, zum Beispiel für Überschriften. Gestalten Sie bereits den Briefumschlag auf diese Weise, um Aufmerksamkeit zu wecken.

2. Spielen Sie mit Farbe

Bewerbungen in Schwarz-Weiß wirken zwar seriös, können aber auch schnell langweilig erscheinen. Mit ein oder zwei gezielt und subtil platzierten Farben hebt sich Ihre Bewerbung auf positive Weise ab.

3. Bewerbung mit Format

Spielen Sie auch einmal mit dem Format Ihrer Bewerbung. Das lohnt sich vor allem, falls Sie Ihre Dokumente in Printform einreichen. Eine Bewerbung im Querformat oder in quadratischer Form überrascht und unterscheidet sich direkt von der Mehrzahl anderer Kandidaten.

4. Kreatives Anschreiben: Wählen Sie einen starken Einstieg

“Hiermit bewerbe ich mich um die Stelle …”, “Mit großem Interesse habe ich Ihre Ausschreibung gelesen …”: Solche Standardfloskeln lesen Personaler dutzende Male am Tag. Besser zeigen Sie vom ersten Satz an, dass Sie sich über das Unternehmen informiert haben und perfekt auf die ausgeschriebene Stelle passen. Dabei können Sie sich an typischen Clickbait-Überschriften in Online-Medien orientieren.

Beispiel: “Wie können Sie Ihre Kundenberatung effektiver gestalten?” “Sie möchten beim Aufbau Ihrer Logistik-Abläufe bis zu 80 Prozent sparen?” In den folgenden Sätzen beschreiben Sie dann, welche Qualifikationen Sie mitbringen, um die gestellten Aufgaben zu lösen.

5. Cliffhanger machen neugierig

Cliffhanger kennen Sie aus Filmen oder aus Kriminalromanen. Die Geschichte stoppt an einer besonders spannenden Stelle, um das Publikum bei der Stange zu halten. Mit Cliffhanger-Sätzen können Sie auch Personaler zum Weiterlesen animieren.

Beispiel: “Möchten Sie wissen, wie ich dieses schwierige Projekt erfolgreich zu Ende geführt habe? Dann werfen Sie einen Blick in das Projektprotokoll im Anhang.”

6. Geben Sie Ihre Schwächen ehrlich an

Es klingt vielleicht zunächst kontraproduktiv, aber Sie können mit Ihrer Bewerbung auch punkten, wenn Sie Ihre Schwächen zugeben. Nachdem Sie im Anschreiben erklärt haben, was Sie alles können, lassen Sie einen Absatz mit den Dingen folgen, die Sie noch nicht beherrschen, zum Beispiel Französisch sprechen oder Webdesign.

Das lässt sie authentisch und glaubwürdig erscheinen. Selbstverständlich sollte es sich bei diesen Schwächen nicht um Eigenschaften handeln, die für die ausgeschriebene Stelle essenziell sind.

7. Lebenslauf als Zeitstrahl

Auch der Lebenslauf bietet viele Möglichkeiten für eine kreative Gestaltung. Meist ist er als chronologische Tabelle angelegt. Aufmerksamkeit wecken Sie, wenn Sie mit diesem Standard brechen und die Stationen Ihrer Laufbahn als horizontalen Zeitstrahl oder als Infografik präsentieren.

8. Fügen Sie Zitate aus Referenzen ein

Ihre Qualifikationen sollten durch Referenzen belegt sein. Statt diese nur an die Bewerbung anzuhängen, können Sie kurze Zitate aus Referenzen und Empfehlungsschreiben bereits im Anschreiben oder im Lebenslauf einfügen.

9. Icons nutzen

Der Lebenslauf lässt sich auch hervorragend mit grafischen Elementen wie Bulletpoints oder Icons auflockern. Solche Elemente helfen zugleich dabei, Ihren Lebenslauf übersichtlich zu gliedern. Mit gefüllten und unausgefüllten Kreisen können Sie etwa Ihre Sprach- und Fachkenntnisse auf platzsparende und anschauliche Weise darstellen.

10. Bewerbung kreativ auf die Branche abstimmen

Insbesondere im Medien-Bereich können Sie punkten, wenn Sie Form und Design Ihrer Bewerbung auf die jeweilige Branche abstimmen. Bewerben Sie sich als Print-Journalist? Gestalten Sie Ihre Bewerbung in Form einer Zeitung. Für Ihre Bewerbung als Webdesigner richten Sie eine eigene Website ein. Die Bewerbung für die Werbeagentur reichen Sie als Flyer ein, mit dem Hinweis, bei Interesse weitere Unterlagen nachzureichen.

Auch in anderen Berufszweigen können Sie auf diese Weise auf sich aufmerksam machen. Bewerben Sie sich als Koch, gestalten Sie Ihren Lebenslauf in Form einer Speisekarte. Oder legen Sie Ihrer Bewerbung als Handwerker eine Maurerkelle bei, auf der Sie wichtige Stationen Ihrer Laufbahn notieren.

Info-Box: Kreative No-Gos

  • Übersichtlichkeit geht vor: Bei aller Freude an der kreativen Gestaltung sollten Personaler die wichtigsten Fakten zu Ihrer Person weiterhin schnell finden können. Dazu gehört auch, dass Sie sich an den klassischen Aufbau mit Deckblatt, Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnissen und Referenzen halten.
  • Weniger ist mehr: Beschränken Sie sich bei der Auswahl an Farben, Icons und anderen grafischen Elementen auf einige wenige, die bestenfalls auf das Corporate Design des Unternehmens abgestimmt sind. Mehr als zwei Schriftarten sollten Sie ebenfalls nicht nutzen.
  • Professionelles Bewerbungsfoto: Je nach Branche dürfen Sie auf dem Bewerbungsfoto gerne auch eine lockerere Pose einnehmen. Es sollte jedoch von einem professionellen Fotografen angefertigt sein. Auf Instagram-Filter sollten Sie verzichten.
  • Dateigröße beachten: Bei E-Mail-Bewerbungen achten Sie darauf, dass die angehängte Datei eine Größe von maximal 5 MB nicht überschreitet. Einige Unternehmen geben auch an, wie groß der Anhang maximal sein darf.

Urheber des Titelbildes: designer491/ 123RF Standard-Bild