Windows 10: Tipps für die tägliche Praxis

windows10tipps

Mit Windows 10, dem Nachfolger des vielgescholtenen Windows 8, soll vieles besser werden – doch zunächst muss der User mit den vielen neuen Funktionen und Änderungen zurechtkommen. Wir haben die wichtigsten Tipps und Tricks für einen leichten Umstieg zusammengestellt.

 

Daten schützen im neuen System

Das neue System sammelt Daten, damit der Nutzer komfortabler arbeiten kann. Wem das nicht gefällt, der sollte beim Installieren die Express-Einstellungen des Systems nicht akzeptieren, denn damit würde er Microsoft die Erlaubnis geben, seine Nutzerdaten nach Gutdünken zu speichern und zu nutzen. Wenn Sie das Datensammeln von Windows 10 einschränken wollen, machen Sie das am besten folgendermaßen:

 

  1. Bei der Installation des Betriebssystems beim Installationspunkt „Schnell einsteigen“ auf „Einstellungen anpassen“ klicken.
  2. Hier alle Einstellung deaktivieren. Wichtig: Den „Smartscreen-Schutz“ unter dem Punkt „Browser und Schutz“ aktiviert lassen.

 

Als Admin Programme ausführen

Unter Windows 10 müssen Sie bestimmte Programme als Administrator ausführen, damit diese auf Ihr System Zugriff erhalten. Und so wird’s gemacht:

 

  1. Mit der rechten Maustaste auf die betreffende EXE-Datei klicken oder auf eine Verknüpfung des Programms.
  2. Den Eintrag „Als Administrator ausführen“ wählen und die Warnung der Benutzerkontensteuerung mit „Ja“ beantworten.
  3. Hinweis: Wenn Sie ein Programm immer als Administrator öffnen wollen, müssen Sie nur mit der rechten Maustaste auf die Verknüpfung des Programms klicken und „Eigenschaften“ auswählen. Sie können jetzt im Reiter „Kompatibilität“ die Option „Programm als Administrator ausführen“ auswählen und mit „OK“ speichern.

 

Startmenü individualisieren

Das Startmenü ist zur Freude vieler User in Windows 10 wieder vorhanden und kann individuell konfiguriert werden. So lässt es sich beispielsweise vergrößern oder verkleinern:

 

  1. Führen Sie die Maus an den oberen Rand des Startmenüs. Es lässt sich wie jedes andere Fenster auch vergrößern oder verkleinern.
  2. Wenn Sie das Startmenü nach unten ziehen, wird es breiter und die Apps suchen sich auf der rechten Desktopseite ihren Platz. Wird das Startmenü nach oben gezogen, wird es schlanker – die Icons der Apps erscheinen auf diese Weise stärker gestaucht.

 

Die Apps selbst können Sie im Startmenü hinzufügen, indem Sie Folgendes tun:

 

  1. Am linken unteren Bildschirmrand aufs Windows-Logo klicken, um das Startmenü zu öffnen.
  2. Dann die Kategorie „Alle Apps“ auswählen und die gewünschte Anwendung suchen.
  3. Mit der rechten Maustaste die betreffende App anklicken und die Option „An Startmenü anheften“ wählen.

 

Eine App im Startmenü löschen Sie folgendermaßen:

 

  1. Mit der rechten Maustaste auf die zu löschende Anwendung klicken und die Option „Vom Startmenü lösen“ auswählen.-
  2. Die betreffende App ist im Startmenü nicht mehr sichtbar.

 

Mit mehreren Desktops gleichzeitig arbeiten

Mit Windows 10 ist es möglich, mehrere Desktops zu öffnen. Das ist von Vorteil, wenn man zum Beispiel auf einem PC einen Desktop für Privates hat und einen fürs Berufliche. Wir erklären Ihnen, wie Sie diese Funktion aktiveren:

 

  1. Unten links auf der Taskleiste neben dem Windows-Symbol den „Task View“-Button anklicken.
  2. Es öffnet sich unten eine dunkle Leiste. Dort auf den Button „Desktop hinzufügen“ klicken.
  3. Ein zweiter Desktop öffnet sich. Hier können nun optional beliebig viele neue Fenster zum Arbeiten geöffnet werden. Es ist möglich, bis zu vier Desktops gleichzeitig zu öffnen.

 

Außerdem können aktive Fenster von einem Desktop zum anderen geschoben werden:

 

  1. Unten links in der Taskleiste auf den Button „Aufgabenansicht“ klicken. Es erscheinen alle zurzeit geöffneten Fenster auf dem aktuellen Desktop.
  2. Mit der rechten Maustaste auf das Fenster klicken, das verschoben werden soll.
  3. Jetzt unter „Verschieben nach“ den Desktop auswählen, zu dem das Fenster verschoben werden soll. Das Fenster wird verschoben.

 

Bildquelle: ©kotoyamagami – Fotolia.com


1 Sternchen2 Sternchen3 Sternchen4 Sternchen5 Sternchen (Bisher wurden für den Artikel "Windows 10: Tipps für die tägliche Praxis" noch keine Sternchen vergeben)

Diesen Artikel kommentieren