Einkaufsratgeber: Bleistiftminen

Einkaufsratgeber Bleistiftminen

Zu Beginn eines jeden Schuljahres werden Listen ausgeteilt, welche Bücher, Schulhefte und Schreibgeräte die Kinder anschaffen sollen. In meiner Schulzeit stand auf dieser Liste auch der gute alte Holzbleistift. Mal sollte dieser Härtegrad HB haben, mal 2H. Was auch immer das heißen sollte.

Nach der Schule habe ich den Holzbleistift durch einen Druckbleistift, auch: Feinminenstift, ersetzt. Ich bin also in einen Schreibwarenladen gegangen, habe einen Druckbleistift aus dem Regal genommen und ihn bezahlt. Als die Bleistiftminen aufgebraucht waren, bin ich wieder in ein Geschäft für Schreibwaren gegangen, habe ein Päckchen Bleistiftminen, auch: Feinminen, aus dem Regal genommen und bezahlt. Zuhause dann die Ernüchterung: Die Bleistiftminen waren zu dick für meinen Druckbleistift. Also musste ich zurück in den Schreibwarenladen und die Feinminen umtauschen. Welche Strichbreite ich brauchte, wusste ich nun, das stand auf meinem Bleistift. Doch welcher Bleistift Härtegrad ist nun der richtige für meine Zwecke?

Strichbreite der Bleistiftminen

Auf Ihrem Feinminenstift befindet sich ein Aufdruck, eine Gravur oder ein Aufkleber mit der Strichbreite der geeigneten Bleistiftminen in Millimeter. Je größer der Wert, desto dicker die Mine. Üblicherweise haben die Feinminen eine Strichbreite von 0,2 bis 1,18 mm und sind 60 mm lang. Nun könnten Sie vermuten, dass dünne Bleistiftminen eher zum geometrischen und technischen Zeichnen geeignet sind und eine dicke Feinminen zum Schreiben, doch so einfach ist es nicht.

Bleistiftminen - Härtegrade nach Wikipedia

Bleistiftminen - Härtegrade nach Wikipedia

Härtegrad der Bleistiftminen

Wofür Sie die Feinminen verwenden können, hängt auch von deren Härtegrad ab. Auf Wikipedia habe ich hierzu nebenstehende selbstsprechende Übersicht gefunden. Wenn Sie also mit Ihrem Druckbleistift schreiben wollen, sollten Sie Bleistiftminen mit mittlerem Härtegrad HB und einer Strichbreite von 0,5 oder 0,7 mm verwenden. Für geometrische und technische Zeichnungen brauchen Sie harte Feinminen mit Härtegrad H bis 5H und einer dünneren Strichbreite als 0,5 mm. Zum Freihandzeichnen und für Skizzen eignen sich weiche Bleistiftminen mit Härtegrad B bis B9. Der Härtegrad ist übrigens nicht genormt, d.h. eine HB Mine kann bei dem einen Hersteller härter oder weicher ausfallen als bei einem anderen Hersteller.

Bleistiftminen für einen Fallbleistift

Auf Ihrem Druckbleistift ist als Minenstärke 2,0 mm angegeben? Dann haben Sie keinen Druckbleistift bzw. Feinminenstift, sondern einen Fallbleistift. Dieser Bleistift nutzt eine andere Mechanik und heißt daher anders. Seinen Fallminen sind 2 bis 6 mm dick und er wird von Grafikern, Künstlern oder Architekten zum freien Zeichnen und Skizzieren genutzt. Zum Anspitzen der dicken Bleistiftminen brauchen Sie einen speziellen Anspitzer oder Sandpapier.

So, nun wissen Sie Bescheid und wollen Bleistiftminen kaufen? Dann auf zu den Bleistiftminen im OTTO Office Webshop. In einen Schreibwarenladen gehen war gestern. Heute bestelle auch ich meine Feinminen und Fallminen bei OTTO Office.

 

Zu den Bleistiftminen bei OTTO Office


1 Sternchen2 Sternchen3 Sternchen4 Sternchen5 Sternchen (Für den Artikel "Einkaufsratgeber: Bleistiftminen" wurden im Durchschnitt 4,75 von 5 Sternchen von 4 Personen vergeben.)

Diesen Artikel kommentieren