Projektmanagement: Nie wieder Organisationschaos

Projektmanagement Tools

Im November habe ich Ihnen bereits die Projektmanagement-Tools Basecamp, Zcope und Dropbox vorgestellt und angekündigt, in loser Folge über weitere nützliche Tools zu berichten. Heute setze ich die Serie über Projektmanagement fort und wende ich mich vor allem an Freelancer, Einzelunternehmer sowie kleinere Teams. Hierfür stelle ich Ihnen an dieser Stelle drei Programme vor, die die tägliche Arbeit enorm erleichtern.

Project Bubble

Um diverse Planungs- und Verwaltungsaufgaben zu organisieren eignet sich besonders die OpenSource-Software Project Bubble. Während das bereits vorgestellte Basecamp ein Tool für größere Projektgruppen und nicht unter 49 US-Dollar pro Monat zu haben ist, steht Project Bubble kostenlos im Web zur Verfügung. Es eignet sich besonders für Studenten, Freelancer oder Einzelunternehmer, um die Verwaltung von Kunden- und Kontaktdaten, von Projekten, Zeitplänen und To-Do-Listen sowie die Buchhaltung und Rechnungsverwaltung zu verwalten. Aufgaben die eine zeitliche Einhaltung erfordern und mit Kosten verbunden sind, können über Tasks gespeichert und dann wiederum To-Do‘s zugeordnet werden. Die Kosten, die der Nutzer in einem Task speichert, wirken sich später auf die Rechnungsgenerierung aus. Hier finden Sie eine ausführliche Anleitung der Hochschule Mittweida zur Nutzung von Project Bubble.

Mite

Nicht nur für größere Projektteams, auch für Freiberufler ist eine Zeiterfassung wichtig. Denn sie verkaufen ihre Arbeitszeit und sollten den Aufwand für ein Projekt realistisch kalkulieren. Eine sehr übersichtliche Möglichkeit, die aufgewendete Arbeitszeit immer gut im Blick zu behalten, ist das browserbasierte Zeiterfassungs-Tool Mite. Es bietet sehr gelungene Möglichkeiten, um die Effizienz von Projekten auszuwerten, so dass immer überprüft werden kann, ob man noch im Zeitrahmen liegt. Auch nachträglich lässt sich noch herausfinden, an welchen Stellen die benötigte Arbeitszeit länger oder kürzer gedauert hat, als ursprünglich kalkuliert. Somit kann die nächste Kalkulation realistischer als die vorherige werden. Mite überzeugt außerdem durch eine intuitive Bedienung, den Export aller Daten als Excel- oder CSV- Datei und einen schnellen Support. Ein Account kostet 5,00 € im Monat und ist gut angelegtes Geld.

Backpack

Backpack ist eine Art simpel bedienbares Wiki, mit dem an einem zentralen Ort Informationen und Wissen gesammelt werden. Der Service erlaubt seinen Benutzern, berufliche und private Projekte und Termine optimal zu organisieren und vorzubereiten. To-Do-Listen, Notizen, Dateien, Links und Bilder lassen sich in einer Übersicht zusammen ablegen. Durch Kalender und Erinnerungsfunktion per E-Mail oder Handy-Anruf kann keines der Teammitglieder wichtige Termine vergessen. Alle Seiten können getaggt werden, so dass sich verwandte Inhalt in Beziehung setzen lassen. Wie bei allen Web-2.0-Tools lassen sich die Informationen mit Dritten teilen. Dabei fungiert das Dashboard als eine Art Nachrichtenstrom, der auf einen Blick zeigt, an welchen Themen im Moment gearbeitet wird. Die Backpack-Basisversion für bis zu sechs Nutzer und 4GB Speicherplatz ist für 24 US-Dollar im Monat erhältlich.

Gerade unter Freelancern gibt es viele Mac-User, die oft Schwierigkeiten haben, für ihre Belange die richtige Software zu finden, die dann auch noch bezahlbar ist. Dieser Artikel listet nützliche Programme auf, unter anderem zum Schreiben von Angeboten und Rechnungen, Onlinebanking und Projektmanagement.

Haben Sie bereits Erfahrungen mit einem der hier vorgestellten Tools? Oder können Sie andere Projektmanagement-Tools empfehlen? Wie immer freue ich mich auf Ihre Anregungen.


1 Sternchen2 Sternchen3 Sternchen4 Sternchen5 Sternchen (Für den Artikel "Projektmanagement: Nie wieder Organisationschaos" wurden im Durchschnitt 4,00 von 5 Sternchen von 1 Personen vergeben.)

Kommentare
2 Responses to “Projektmanagement: Nie wieder Organisationschaos”
  1. Maik sagt:

    Wirklich Super! Gefaellt mir sehr! Wo ist der Like Button fuer Facebook?

  2. Heinrich sagt:

    Hallo alllerseits,

    sollte die Serie noch weiter fortgesetzt .. wir verwalten unsere Agentur- und Grafik-Projekte auch übers web mit dem Tool filescope.

    vielleicht für den ein oder anderen auch eine passende Software
    http://www.filescope.de

Diesen Artikel kommentieren