Drei Outlook-Tipps, die Sie im Office gebrauchen können

outlook

Das E-Mail-Programm Microsoft-Outlook wird nicht nur in zahlreichen Büros, sondern auch auf unzähligen privaten Rechnern genutzt. Den tatsächlichen Umfang des Programms und seiner Möglichkeiten und Einstellungen dürften dabei aber nur die wenigsten erahnen. Grund genug, um hier drei Outlook-Tipps vorzustellen, mit denen Sie nicht nur Zeit sparen, sondern auch noch mehr Spaß mit Outlook haben.

 

1) Automatische E-Mail-Rechtschreibprüfung in Outlook

Gerade im Job können Rechtschreibfehler in einer E-Mail peinlich sein und unprofessionell wirken. Wer aber nicht jedes Mal den Inhalt der Mail manuell per Rechtschreibprüfung kontrollieren möchte, kann das auch einfach automatisieren. Klicken Sie dazu in Outlook auf Datei -> dann auf Optionen -> und E-Mail. Hier setzen Sie einfach einen Haken bei der Option „Immer Rechtschreibprüfung vor dem Senden“.  Anschließend einfach auf „Ok“ klicken und schon wird jede neue Mail automatisch einer Rechtschreibprüfung unterzogen.

 

2) Aus einer E-Mail einen Termin machen

Häufig bekommt man sowohl beruflich als auch privat E-Mails, in denen ein Termin samt Datum, Uhrzeit und Ort angegeben ist. Die meisten erstellen sich anhand dieser Angaben dann manuell einen Outlook-Termin. So kompliziert muss es aber nicht sein: Schieben Sie einfach die E-Mail mit den Angaben aus dem Posteingang auf das Kalender-Symbol von Outlook (i.d.R. unten rechts in der Ecke). Anschließend erstellt Outlook automatisch eine Verabredung samt Informationen aus der E-Mail. Zeit und Datum müssen Sie dennoch manuell eingeben, genauso wie den Betreff.

 

3) E-Mail-Kontakt gleich Outlook-Kontakt

Wer von einer neuen Kontaktperson eine E-Mail erhält, möchte die Kontaktdaten möglicherweise in Outlook speichern, um diese später wiederverwenden zu können. Normalerweise muss man hierzu einen neuen Kontakt in der Kontaktliste erstellen. Es geht aber auch anders. Einfach mit der rechten Maustaste in der E-Mail auf den Absender klicken und die Option „Zu Outlook Kontakten hinzufügen“ auswählen. Anschließend öffnet sich automatisch das neue Kontaktfenster, in dem bereits die Angaben zu E-Mail-Adresse und Name des Absenders ausgefüllt sind. So müssen Sie nur noch fehlende Angaben wie beispielsweise die Festnetz- oder Mobilfunknummer manuell eintragen.


1 Sternchen2 Sternchen3 Sternchen4 Sternchen5 Sternchen (Für den Artikel "Drei Outlook-Tipps, die Sie im Office gebrauchen können" wurden im Durchschnitt 5,00 von 5 Sternchen von 1 Personen vergeben.)

Kommentare
One Response to “Drei Outlook-Tipps, die Sie im Office gebrauchen können”
  1. Ordner sagt:

    Sehr interessanter Artikel und Tipps im Umgang mit Outlook.
    Vielen Dank.

Diesen Artikel kommentieren