Hörbuchtipps für den Arbeitsweg

In Deutschland gibt es laut Audible Hörkompass 2016 fast 11 Millionen Menschen, die sich regelmäßig ein Hörbuch anhören, d.h. mindestens einmal im Monat. Die Studie erklärt den Erfolg des Hörbuches mit der “Wiedergeburt des Geschichtenerzählens”.

Für viele ist das Hörbuch ein ständiger Begleiter, auch auf dem Weg zur Arbeit bzw. auf Geschäftsreisen. Im Auto, in der Bahn oder im Flugzeug lassen sich die Menschen sehr gern von Hörbüchern unterhalten. Oder Sie bilden sich weiter. Dank Smartphones und Tablet-PCs ist das heute so komfortabel wie nie zuvor.

In diesem Artikel möchten wir Ihnen drei Hörbücher ans Herz legen, mit denen Ihnen auf Ihrem Arbeitsweg (oder auch sonst) bestimmt nicht langweilig wird.

 

Argumentieren unter Stress: Wie man unfaire Angriffe erfolgreich abwehrt

Wer auf der Karriereleiter weiter nach oben möchte, sollte sich den Bestseller von Dr. Albert Thiele anhören. Der studierte Wirtschaftswissenschaftler und Psychologe erklärt, wie man kritische Gesprächssituationen gekonnt meistert, denn: man muss sich nicht alles gefallen lassen!

Verbale Attacken sind im Berufsleben und insbesondere in Führungsetagen keine Seltenheit. Es wird provoziert, beleidigt und unfair argumentiert. Wer in solchen heiklen Situationen einen klaren Kopf behält, hat die Nase vorn. Das Hörbuch enthält einen praxisnahen Trainingsteil.

 

Harry Rowohlt erzählt sein Leben von der Wiege bis zur Biege

Dieses Buch ist zwar nicht als Ratgeber gedacht, aber aus dem Leben des Autors, Kolumnisten, Übersetzers, Rezitators und Schauspielers Harry Rowohlt (1945 – 2015) kann man mit Sicherheit viel über das Leben lernen. Der Tausendsassa, vielen aus der Fernsehserie “Lindenstraße” bekannt, war auch als Hörbuch-Sprecher und Vorleser bekannt und beeindruckte das Publikum mit einer markanten Stimme.

In seinen Memoiren erzählt er in knapp fünf Stunden pointenreich von seinem Leben, das alles andere als “Mainstream” war. Die lebende “Ein-Mann-Show” berichtet witzig, bissig und klug über seine Jugend, sein Verhältnis zu den Eltern und interessanten oder auch merkwürdigen Begegnungen. Harry Rowohlt hat leider 2015 “die Biege gemacht”, sich in seinem Leben aber niemals verbiegen lassen.

 

Blackout: Morgen ist es zu spät

Der österreichische Schriftsteller Marc Elsberg (eigentlich Marcus Rafelsberger) arbeitete viele Jahre erfolgreich in der Werbebranche. Mit seinem Buch “Blackout”, das jahrelang auf der SPIEGEL-Bestsellerliste stand, gelang ihm der Durchbruch. Dabei handelt es sich um einen Science- oder Technik-Thriller, der in der näheren Zukunft spielt.

Was wäre, wenn in Europa flächendeckend der Strom ausfällt? Aus dieser Ausgangsfrage spinnt Elsberg eine spannende Geschichte, die den Protagonisten alles abverlangt. Die Handlung ist auch deshalb so interessant und angsteinflößend, weil sie nicht weit hergeholt, sondern absolut realitätsnah ist. Das Buch erhielt 2012 sogar den Preis als Wissensbuch des Jahres.

 

Kennen Sie die Hörbücher bereits? Wie ist Ihre Meinung? Oder haben Sie Hörbüchertipps für uns, die wir in einem nächsten Artikel vorstellen sollen? Wir freuen uns sehr über Ihren Kommentar!

 

 

Bildquelle: convisum / 123RF Lizenzfreie Bilder


1 Sternchen2 Sternchen3 Sternchen4 Sternchen5 Sternchen (Bisher wurden für den Artikel "Hörbuchtipps für den Arbeitsweg" noch keine Sternchen vergeben)

Diesen Artikel kommentieren