Gute Tipps für Jobinterviews per Telefon und Skype

Die erste Phase von Bewerbungsgesprächen findet immer häufiger über das Telefon oder Skype statt. Bei dieser Art des Jobinterviews lauern zwar einerseits einige Gefahren auf Sie, andererseits bietet sie aber auch gewisse Vorteile. Dieser kleine Ratgeber soll Ihnen ein paar nützliche Tipps für Ihr Bewerbungsgespräch über Telefon bzw. Skype geben.

 

Das Jobinterview via Telefon

Ein erstes Jobinterview via Telefon ist mittlerweile gängige Praxis im Bewerbungsprozess. Dies gilt insbesondere für größere Unternehmen, die eine Vielzahl von Bewerbern zum Interview bitten. Da Ihr Gesprächspartner Sie am Telefon nicht sehen kann, sind Sie gezwungen den Personaler nur durch das gesprochene Wort zu überzeugen. Dabei sind im Wesentlichen drei Punkte zu beachten.

 

  1. Sorgen Sie für eine absolut ruhige Umgebung, ohne störende oder ablenkende Geräusche.

 

  1. Sprechen Sie laut und deutlich und nicht zu schnell. Gerade in der Aufregung kann es passieren, dass man sich förmlich beim Sprechen überschlägt und dann ins Stottern gerät. Das macht einen wenig souveränen Eindruck.

 

  1. Überzeugen Sie inhaltlich. Bereiten Sie sich auf alle gewöhnlichen Fragen eines Jobinterviews vor und legen Sie sich Ihre Antworten als Spickzettel neben das Telefon. Nutzen Sie den Fakt, dass Ihr Gegenüber Sie nicht sehen kann, zu Ihrem Vorteil.

 

Das Jobinterview via Skype

Durch den technischen Fortschritt ersetzen immer mehr Unternehmen das klassische Telefoninterview durch die Videotelefonie über Programme wie Skype. Das erleichtert den Unternehmen, im wahrsten Sinne des Wortes, sich ein besseres Bild vom Bewerbungskandidaten zu machen. Dabei sollten Sie neben den Hinweisen, die auch für das Telefoninterview gelten, auf folgende Punkte achten.

 

  1. Sorgen Sie dafür, dass die Technik richtig funktioniert. Tonstörungen durch ein kratzendes, zu laut oder zu leise eingestelltes Mikrofon, Bildstörungen bzw. eine allgemein sehr niedrige Videoqualität sowie Verbindungsstörungen oder gar Verbindungsabbrüche sollten tunlichst vermieden werden. Es stört den Fluss des Gesprächs enorm und hinterlässt einen eher negativen Eindruck beim Personalleiter.

 

  1. Wählen Sie die richtige Umgebung. Wenn Sie sich für einen Bürojob bewerben, führen Sie das Interview auch an einem Schreibtisch durch und sitzen nicht locker mit Ihrem Laptop auf der Couch. Das hilft Ihrem Gegenüber Sie sich in der entsprechenden Position im Betrieb vorzustellen. Beim Videotelefonat gilt auch: Schaffen Sie eine absolut ruhige Umgebung ohne akustische, aber auch visuelle Störungen. Vermitteln Sie das Gefühl, dass Ihr Gegenüber Ihre ungeteilte Aufmerksamkeit genießt.

 

  1. Kleider machen auch beim Skype-Interview Leute. Selbstverständlich haben Sie sich wie bei einem Präsenzgespräch angemessen zu kleiden und zu stylen. In T-Shirt und mit ungewaschenen Haaren erwecken Sie mit Sicherheit keinen seriösen Eindruck.

 

  1. Achten Sie auf Ihre Mimik, Gestik und auch Körpersprache. Gerade in einer gewohnten Umgebung, neigt man auch dazu in gewohnte Verhaltensmuster zu verfallen. Wenn Sie für gewöhnlich im Schneidersitz auf Ihrem Stuhl sitzen und Ihren Kopf auf der Hand abstützen laufen Sie eventuell Gefahr, das auch im Telefoninterview zu tun. Es heißt also sich ordentlich hinzusetzen, Körperspannung zu bewahren und ab und zu ein Lächeln aufzusetzen.

 

Wenn Sie diese Tipps befolgen, haben Sie gute Chancen eine weitere Hürde im Bewerbungsprozess erfolgreich zu überwinden.

 

 

Bildquelle: bialasiewicz / 123RF Standard-Bild


1 Sternchen2 Sternchen3 Sternchen4 Sternchen5 Sternchen (Bisher wurden für den Artikel "Gute Tipps für Jobinterviews per Telefon und Skype" noch keine Sternchen vergeben)

Comments are closed.