Bewegungspausen im Büro: Gehen und Stehen Sie sich fit!

Frau macht aktive Pause im Büro. Streckt Gliedmaßen vor Schreibtisch mit Hilfe eines gelben Gymnastikballs.

Sie gehören zu den klassischen Schreibtischtätern? Dann sollten Sie sich häufiger mal die Beine vertreten oder im Stehen arbeiten. Denn wer geht oder steht, fördert seine Gesundheit und verbraucht Kalorien.

Sport hält gesund

Die Meinungen zum Thema Sport gehen bekanntermaßen weit auseinander. Während die einen beruflich wie privat nach dem Motto „Sport ist Mord“ verfahren, können andere nicht einen Tag auf ihr Work-out verzichten. Schließlich werden so Kalorien abgebaut, die man sich in einem schwachen Moment abends vor dem Fernseher angefuttert hat. Wenn Sportmediziner zu mehr Bewegung raten, geht es aber nicht vordergründig um Fitness und Schönheitsideale. Viel mehr zählt, dass wir gesund bleiben – und dafür ist Bewegung unverzichtbar.

Im Stehen verbrennen wir Kalorien

Im Stehen verbraucht der Körper pro Minute immerhin 0,15 Kalorien mehr als im Sitzen, so eine Studie von US-Forschern. Ein 65 Kilogramm schwerer Mensch verliert demnach in vier Jahren gute zehn Kilogramm an Gewicht, wenn er sechs Stunden am Tag steht statt sitzt. Laut Gesundheitsreport der Deutschen Krankenversicherung (DKV) sitzen Büroangestellte im Schnitt sogar elf Stunden am Tag – Grund genug, über mehr Bewegung im Office nachzudenken. Wenn wir uns regelmäßig die Beine vertreten, aktivieren wir Muskeln und Herz-Kreislauf-System und können vielen Krankheiten wie Herzinfarkten, Diabetes und Schlaganfällen vorbeugen.

Körperliche Aktivität auch nach Feierabend wichtig

Noch größer ist der Effekt natürlich, wenn Sie sich neben Fitnesseinheiten im Büro nach der Arbeit auspowern. Ob Sie mit den Fahrrad eine Runde um den See fahren, im Schwimmbecken Ihre Bahnen ziehen oder nach der Arbeit joggen gehen – Ihr Körper wird es Ihnen danken. Gute 150 Minuten Bewegung in der Woche empfiehlt die Weltgesundheitsorganisation WHO. Versuchen Sie, diesem Wert zumindest nahezukommen.

Bewegungspausen steigern die Kreativität

Positiver Nebeneffekt: Bewegung im Büro fördert die Kreativität. Zündende Ideen kommen selten, wenn ein Büroarbeiter stundenlang auf den Bildschirm starrt. Besser: aufstehen, Fenster öffnen, einige Minuten umherlaufen und den Kopf frei bekommen – und schon klappt’s mit den Einfällen.

 

Urheber des Bildes: andreypopov / 123RF Standard-Bild

 


1 Sternchen2 Sternchen3 Sternchen4 Sternchen5 Sternchen (Für den Artikel "Bewegungspausen im Büro: Gehen und Stehen Sie sich fit!" wurden im Durchschnitt 5,00 von 5 Sternchen von 1 Personen vergeben.)

Diesen Artikel kommentieren