Fremdsprachen aufpolieren und karrieretechnisch durchstarten

Mit Blick auf die Globalisierung sind Fremdsprachenkenntnisse im Job heute unerlässlich. In der Tat ist die Internationalisierung in vollem Gange. Kleine, mittelständische und große Unternehmen weltweit sind immer besser miteinander vernetzt. Auf dieser Basis sind im Laufe der vergangenen Jahre Synergien entstanden, die noch vor wenigen Jahrzehnten in der Form überhaupt nicht möglich gewesen wären.

Insofern bietet sich erfolgsorientierten Unternehmern mittlerweile ein geradezu riesiges Potenzial, um im jeweiligen Business immer neue Wege zu gehen – stets auf dem Weg in Richtung Erfolg. Im Zuge dieser rasanten Entwicklungen sind folglich auch die Anforderungen an die Mitarbeiter eines Unternehmens sukzessive angestiegen.

 

Die Zahlen sprechen für sich

Aktuellen Studien zufolge sind es nur noch etwa sechs Prozent aller Arbeitnehmer in Deutschland, die in ihrem Job keine Fremdsprachenkenntnisse benötigen. Dahingegen ist die Tatsache ausgesprochen alarmierend, dass fast jedem zehnten KMU hierzulande bereits ein Auftrag nicht zugeteilt worden ist, weil es den entsprechenden Mitarbeitern an Fremdsprachenkenntnissen mangelte.

In Anbetracht dieser Fakten ist es nicht weiter verwunderlich, dass der Nachweis von Englisch-, Französisch- oder Spanischkenntnissen heute längst zum Standard in einer Bewerbung geworden ist.

 

In fast jeder Branche sind Fremdsprachenkenntnisse unerlässlich

Im Bankwesen, im versicherungsspezifischen Bereich, in der IT-Branche sowie auch im Groß- und Einzelhandel sind Fremdsprachenkenntnisse unabdingbar. Nur so kann eine reibungslose Kommunikation zwischen Unternehmen und Kunden funktionieren.

Wie die Erfahrung zeigt, rangieren Englisch-, Französisch- und Spanischkenntnisse in dem Zusammenhang auf den vordersten Rängen. Dicht gefolgt von Russisch, Niederländisch und Italienisch. In Anbetracht der sich stetig verbessernden Beziehungen zu asiatischen Ländern sind auch Bewerber gefragt, die der chinesischen Sprache mächtig sind.

 

Weltweit kommunizieren – und erfolgreich sein

Die Qualität der Netzwerke zwischen den einzelnen Unternehmen hat sich in jüngster Vergangenheit immer weiter verbessert. Wer viele – nationale wie auch internationale – Kontakte hat, dem stehen im so genannten Big Business buchstäblich Tür und Tor offen. Ein ebenso entscheidender Vorteil ist es diesbezüglich, dass sich auch die Kommunikationsmethoden rasant zum Positiven verändert haben. Man muss demnach nicht mehr durch die Welt reisen, um wichtige Geschäfte abzuschließen, sondern meist sind Telefonkonferenzen, Webinare oder Konferenzen via Skype oder vergleichbare Medien die Grundlage für Kooperationen zwischen Unternehmen in unterschiedlichen Nationen.

Gerade weil sich hierbei jedoch ein so großer Facettenreichtum bietet, ist es erforderlich, dass mindestens eine gemeinsame Sprachbasis vorhanden sein muss, um überhaupt eine adäquate Kommunikation gestalten und aufrechterhalten zu können. Ganz zu schweigen davon, dass nicht zuletzt die sozialen Netzwerke wie Facebook, Twitter und Co. eine wichtige Grundlage für internationale Geschäftsbeziehungen sind.

 

Innovative Technologien nutzen

Waren früher noch Familienbildungsstätten oder die Volkshochschule erste Anlaufstellen, wenn es darum ging, die persönlichen Fremdsprachenkenntnisse zu vertiefen, so spielen diese heute meist nur noch eine Nebenrolle. Erheblich effizienter und auch kostengünstiger sind da Online-Sprachkurse, die durch zahlreiche Vorzüge punkten.

Zum einen sind sie hervorragend durchdacht und basieren auf modernsten Lerntechniken. Andererseits können sie überall auf der Welt ausgeübt werden und bieten daher maximale Flexibilität und Freiheit. So macht das Lernen noch mehr Spaß. Ein Aspekt, der dazu beiträgt, den Erfolg beim Fremdsprachenlernen zu maximieren.

 

Wie sieht es mit Ihren Fremdsprachenkenntnissen aus? Haben Sie seit der Schule Anstrengungen unternommen, um Ihre Kompetenz auf diesem Gebiet zu erweitern? War die Karriere der ausschlaggebende Grund? Falls Sie Antworten auf diese Fragen haben – aber natürlich auch sonst – würden wir uns über einen Kommentar von Ihnen freuen!


1 Sternchen2 Sternchen3 Sternchen4 Sternchen5 Sternchen (Bisher wurden für den Artikel "Fremdsprachen aufpolieren und karrieretechnisch durchstarten" noch keine Sternchen vergeben)

Diesen Artikel kommentieren